Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
631 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Bücher
Eingestellt am 03. 05. 2008 23:18


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Wittgenstein
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 57
Kommentare: 242
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wittgenstein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Bücher

In meinem Schrank
viel hundert Bücher.
Gelesen?
Nur nen kleinen Teil.
Und doch
ich mag sie, meine Bücher,
ich mag sie
aus dem Grunde weil
sie mir Geborgenheiten schenken,
ein jedes Buch
auf seine Art,
und zudem
helfen sie beim Denken,
auch wenn man sie nicht gelesen hat.




__________________
Wittgenstein

Version vom 03. 05. 2008 23:18
Version vom 23. 12. 2013 22:54

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


R. Herder
???
Registriert: Jan 2008

Werke: 41
Kommentare: 526
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um R. Herder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mein Gott. Volltreffer.
Aber sowas von.



Sieht sich ertappt im lyrischen Ich:
René.

Bearbeiten/Löschen    


Thys
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Wittgenstein!

Wieso steht das unter "Gereimtes"?
Ansonsten kann ich Deine Buchbefindlichkeiten schon nachvollziehen. Bei mir fehlt auch oft die Zeit. Sowas würd ich Dir mal beim Bier erzählen.

Gruß

Thys

Bearbeiten/Löschen    


Wittgenstein
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 57
Kommentare: 242
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wittgenstein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo R. Herder,

herzlichen Dank für Dein Lob.


Hallo Thys!

Mein Gedicht steht unter "Gereimtes",
weil es gereimt ist.

Ich habe lediglich mit dem Zeilenbruch
die vom Reim teilweise abweichenden Zäsuren vorgegeben.

Der Reim ist auch, ganz bewußt, teilweise unrein.

Im übrigen soll mein Gedicht keine Klage über Zeitmangel sein,
sondern eine Hymne an das Buch - gelesen oder nicht.

Viele Grüße sendet Euch beiden
Wittgenstein

__________________
Wittgenstein

Bearbeiten/Löschen    


Thys
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Wittgenstein,

jaaaa... jetzt fällt mir der Reim auch auf. Tschuldigung, damit ziehe ich diese unzulässige Frage zurück.

Ich hab Dir auch nicht unterstellt, Dein Text wäre eine Klage über Zeitmangel. Kann ich aus meinem Kommentar nicht rauslesen.

Mein Kommentar geht mehr in die Richtung, dass ich den Text inhaltlich nicht so umwerfend finde, um ihn besser benoten zu können. Von der Thematik würde ich sowas bei einem Bier in der Kneipe besprechen. In der Kneipe würde ich Dir auf Dein Verhältnis zu Deinen Büchern antworten, dass es mir durchaus ähnlich geht, mir aber auch noch oft die Zeit zum Lesen fehlt.
So ist mein Kommentar verstehen.

Eine Hymne ist ein feierlicher Lobgesang. Dafür ist mir der Text nun wirklich zu schwach.

Gruß

Thys

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!