Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92231
Momentan online:
380 Gäste und 23 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Bye-bye, Sweetheart, Wiedersehn
Eingestellt am 01. 04. 2011 20:41


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1536
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Bye-bye, Sweetheart, Wiedersehn


Wann, Liebe, wirst Du letztlich mich verlassen,
Weil sich das falsche Stundenglas verdreht
Und das verweht, was sich als mein Gebet
Nicht lie├č in jene rechten Worte fassen,

Die auf den Punkt und doch kein Komma passen?
Hast du nicht Gott und Teufel angefleht?
Wie dies Gebet im Nirgendwind verweht,
So werd ich mich als ungelesen hassen,

Als unerkannt zu Sand ins Glas verbannt!
Und du stellst mich vom Kopf auf meine F├╝├če,
Nimmst mich in deine k├╝hle schlanke Hand,

Auf dass ich es f├╝r heut und immer b├╝├če:
Der Stolz liebt Dummheit, niemals den Verstand.
Das Abschiedsleid hat seine eigne S├╝├če.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Version vom 01. 04. 2011 20:41

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Walther,

das gef├Ąllt mir, wie Du das Thema "Liebe" aufziehst.

Hier geht es, nach meinem Verst├Ąndnis, das ja keineswegs immer auf dem richtigen Wege ist, darum, dass jemand geliebt und dann pl├Âtzlich verlassen wurde, obgleich er sich doch immer bem├╝ht hatte, dem anderen liebevoll zu begegnen.

Dann wird noch das Abschiedsleid beschrieben das jedenfalls s├╝├čer schmeckt als ein dummer Stolz, der f├╝r andere verletzend ist.

Das Sonett ist die am besten geeignete Gedichtform f├╝r ein solches Thema. Denn hier handelt es sich ja um derartig umfassende Dinge, wie sie jeder Mensch an manchen Stationen seines Lebens durchmachen muss.

Ach, Dir fliegen die Worte so einfach zu und es gelingt Dir alles, was Du thematisieren m├Âchtest.

Meinen Gl├╝ckwunsch auch zu diesem gelungenen Text!

Liebe Gr├╝├če
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1536
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lb. Vera-Lena,

danke f├╝r Deine lobenden Worte. In meiner Selbstsicht gelingt mir durchaus eher selten das, was Du hier beschreibst. Ich habe eher das Gef├╝hl, da├č mich die Worte derzeit verlassen haben und es immer schwerer f├Ąllt, einen guten Text zu schreiben.

In der Tat geht es um das Thema "Liebe" in diesem Sonett. Dieses Sujet ist ja eines der Themen, die das Sonett bereits zu Anfang "umgetrieben" hat: Die Liebe zu Gott und dem geliebten Menschen. Ich habe versucht, diesem Spannungsfeld Liebe leben - erkl├Ąren - bedichten nachzuhorchen.

Es freut mich sehr, da├č ich Dich anregen und anr├╝hren durfte.

LG W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Walther,

inhaltlich super!

Metrisch ├╝berzeugt mich die Zeile

quote:
Der Stolz liebt Dummheit, hat niemals Verstand.

nicht so ganz, weil ich auf niemals betonen m├Âchte.

lG

Herbert
__________________
┬ę herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!