Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
56 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Essays, Rezensionen, Kolumnen
Byron - Shelley - Keats
Eingestellt am 31. 07. 2002 13:48


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Skribent
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2002

Werke: 16
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

BYRON – SHELLEY - KEATS „Ein biographisches Lesebuch“ von Susanne Schmid,
Deutscher Taschenbuch Verlag, ISBN 3-423-12627-2

Lord Byron, Percy Bysshe Shelley und John Keats schrieben zu Anfang des 19. Jahrhunderts:
Byron galt als Skandalautor, er lebte ├Ąu├čerst exzessiv und schrieb dar├╝ber, schaffte noch zu Lebzeiten seinen Durchbruch und verstarb schlie├člich mit 36 Jahren.
Shelley verfasste lieber revolution├Ąre (politisch angehauchte) Texte, die im viktorianischen England ┬┤nichts zu suchen hatten┬┤ - dementsprechend wurde ihm der Erfolg noch zu Lebzeiten verwehrt. Shelley ertrank im Alter von 29.
Keats war der Tr├Ąumer des ungleichen Trios. Er litt im Leben wie im Schreiben an einer d├╝steren Romantik, schmachtete hoffnungslosen Lieben nach und ging an der harten Realit├Ąt zugrunde. Keats erlag mit 25 Jahren der Schwindsucht - seine Werke fanden erst nach seinem Tod den Zuspruch, nach dem er sich sein Leben lang gesehnt hatte.
Susanne Schmid widmet sich in ihrem Buch den drei Schriftstellern im Einzelnen, zeigt aber auch das Verh├Ąltnis dieser Literaten zueinander und zu ihrer Zeit ausf├╝hrlich auf. Textproben (in deutscher ├ťbersetzung sowie im englischen Original) vermitteln dem interessierten Leser einen Eindruck ├╝ber Leben und Schaffen des „faszinierenden Dreigestirns der englischen Romantik“.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Essays, Rezensionen, Kolumnen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!