Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
315 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Cafe am Weg
Eingestellt am 13. 01. 2004 12:05


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Einst kam ich her
wenn manchesmal in Sorge
zumeist erleichtert
von meinem Arzt ich kam
es lag am Weg

Dann sa├č ich da
zuweilen nach Besuchen
in jenem kahlen Raum
in dem mein Vater litt
dort gegen├╝ber

Wie stets gr├╝├čt man
mich freundlich wenn ich heute
erscheine um nun still
des eig┬┤nen Todes
nunmehr zu gedenken

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


jester
Guest
Registriert: Not Yet

doch noch

lieber gareth,
ich wollte mir einen kommentar zu "caf├ę am weg" sparen, da ich den text bereits bei gedichte-web gelobt habe, und anstatt dessen nur die zahlen sprechen lassen.

wie ich jetzt sehe, hast du die kommasetzung hinzugef├╝gt, aber nicht durchgehend oder?
hast du damit etwas beabsichtigt?
die noch fehlenden kommas (vor den "wenn"s und dem "in dem") f├╝hren dann aber insgesamt dazu, dass die pausen beim lesen vorgegeben werden. ich kenne die fassung ganz ohne kommas und wenn ich ├╝ber die zeichensetzung hinwegsehe und es ohne komma lese, ensteht bei mir ein stimmigeres gef├╝hl!

liebe gr├╝├če,
jester

Bearbeiten/Löschen    


gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Lieber jester,

zun├Ąchst danke f├╝r die sprechenden Zahlen aber auch f├╝r deinen Kommentar. Ich bin im Moment einfach unsicher, was die Satzzeichen angeht. Ich hab sie jetzt alle erst mal raus genommen.

Liebe Gr├╝├če, gareth

Bearbeiten/Löschen    


Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Beeindruckende Wortbilder. Ich habe dort gesessen und deinen Bildern gelauscht....Danke!

Alles Liebe Otto

Bearbeiten/Löschen    


Venus
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 99
Kommentare: 869
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Venus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

M├Âglich, dass ich dort in der N├Ąhe von Otto sitze, oder hinter gareth, vielleicht hab' ich auch nur den Kaffee ganz leise abgestellt, um nicht zu st├Âren...

Liebe Gr├╝├če,
Venus

(der auch kein Komma fehlt!)


__________________
den wind im r├╝cken, sterb ich mich ein
in den gro├čpassat -
und lebe erst recht

Bearbeiten/Löschen    


LuziferKyrill
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Dec 2003

Werke: 8
Kommentare: 13
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um LuziferKyrill eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
wenig worte

wie kann man wortlos ein stilles kommentar abgeben, damit seine hochachtung bekundend, ohne aber einen tiefsinnig oberfl├Ąchlichen text zu hinterlassen?


obwohl ich deutsch LK sch├╝ler war, werde ich mich h├╝ten, deinen text zu analysieren und zu interpretieren, darin war ich immer schon schlecht.
au├čerdem habe ich mich schon immer geweigert, bewegende und auf die eine oder andere sanfte aber bestimmte art mitrei├čende texte derart klein zu hacken.


mein teewasser kocht.



Luzifer
__________________
vom Lichte geziert
zu Tr├Ąnen ger├╝hrt
der Blick eines engels

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!