Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
279 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Chatten (Senryû)
Eingestellt am 21. 09. 2002 15:03


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Nachtigall
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Blick am Bildschirm
Finger im Buchstabenrausch
Wieder ohne Schlaf




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

auf den Punkt...

Liebe Nachtigall,

Du hast mit Deinem Senryu das Chatten
auf den Punkt gebracht. Man muß schon
sehr aufpassen, daß es nicht zur Sucht
ausartet, daß man nicht in einen Rausch
verfällt. Wie oft ist mir schon der
Schlaf abhanden gekommen (jedenfalls
als mein PC noch neu war)...
Dein Senryu gefällt mir!!!

Liebe Grüße sendet Dir

Bearbeiten/Löschen    


Nachtigall
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke liebe Klopfstock,
ich leide ja nicht so sehr unter "den Nachwehen". Der Chatter ist mein Sohn. Tja, die "Glotzen" in welcher Form auch immer.

Freue mich über Deinen Kommentar
Lieben Gruß
Alma Marie

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

der mensch ist wahnsinnig kommunikationsbedürftig.
der chat ist nicht das schlechteste mittel, schreibfaule
zum umgang mit dem geschriebenen wort zu reizen.
auch wenn nicht mehr als "techno-gestammel" dabei
rauskommt. gut ding braucht weile.

was ist ein senryu?

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Nachtigall
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ralph,
ja, ohne Kommunikation stirbt die Seele.

Ein Senryû besteht wie ein Haiku aus drei Zeilen mit
je 5-7-5 Silben. Der Unterschied besteht im Thema. Ein Haiku beschreibt ein Ereignis aus der Natur und ein Senryû mehr Persönliches, Gefühle usw.
Dazu gibt es noch weitere Regeln.

Danke für Deinen Kommentar
Lieben Gruß
Alma Marie


Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

und was macht bei dieser ganzen senryu- haikugeschichte
den dichterischen reiz aus?
gut, regeln vereinfachen einiges. und natürlich finden
wir in durchreglementierten gesellschaften auch reglementierte kunstformen.
ich allerdings denke, daß die sprache als instrument
wie als projektionsfläche dem künsler genügend
rahmenbedingungen aus sich heraus auferlegt.
warum noch welche aus einer bescheuerten tradition heraus
übernehmen? und dann noch aus einer völlig anderen
sprachkultur stammend. das trifft bei mir - wenn nicht
direkt auf unverständnis - dann doch auf erstaunen.
vielleicht schreibe ich ganz zufällig ein gedicht,
das der form des haiku oder senryu entspricht.
und ich denke nicht ein bißchen daran.

ne, ich finde den transfer anderer kulturen auf die
unsere pervers.

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!