Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
303 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Chemisches Element Austriakum entdeckt
Eingestellt am 29. 08. 2007 07:20


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Marius Speermann
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2005

Werke: 51
Kommentare: 464
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marius Speermann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wissenschaftern des Institutes Quantum Experiments and the Foundations of Physics der Universit├Ąt Wien um Anton Zeilinger gelang durch Zufall die Entdeckung eines neuen Elements. Sie nannten es Austriakum, um dem Gastland in dem ihr Institut beheimatet ist, zumindest diese Freude zu machen, wenn schon der Institutsname ausl├Ąndisch ist.

Aber auch aus anderen Gr├╝nden scheint die Namensgebung geeignet. Das Element mit der Ordnungszahl 119 hat ein Molgewicht von 8 Millionen und zeigt ungew├Âhnliche Eigenschaften. Es reagiert auf Schwingungen in 3/4-Frequenzen mit Links- und Rechtsdrehung, wobei es alle paar Schwingungstakte abwechselt.

In L├Âsung mit Fl├╝ssigkeiten plustert es sich vor anderen Elementen auf (Hochquellleitungswasser), oder beginnt zu ├Ątzen (Ethanol). Das neue Element geht mit Fetten stabile Verbindungen ein. Es zerf├Ąllt leicht in Gallium (Ordnungszahl 31) und Arsen (Ordnungszahl 33), wobei in fr├╝hen Stadien das Orbital Vorarlbergium Abspaltungstendenzen zeigt, w├Ąhrend das Orbital Carinthium generell starke Abspaltungsbestrebungen hin zum Lithium (Lei-Lei) (Ordnungszahl 3) aufweist.

Das Austriakum ist ├╝berproportional stark mit Neutronen angereichert, was das Eingehen von Verbindungen erschwert. Es scheint aber eine gewisse Affinit├Ąt zum Europium (Ordnungszahl 63) entwickelt zu haben. Mit den meisten anderen Elementen zeigt es starke Absto├čungsneigungen, wie z.B. dem Polonium (Ordnungszahl 84) oder dem Indium (Ordnungszahl 49). Manche Isotope des Austriakums nehmen Eigenschaften des Elementes Germanium (Ordnungszahl 32) an und gehen hakenkreuzartige Raumstrukturen ein.

Vor kurzem wurde auch erfolgreich eine Verbindung mit dem Element Californium (Ordnungszahl 98) eingegangen, auch wenn das von den Eigenschaften wichtigere Americum (Ordnungszahl 95) gern reduziert wird. Besonders stark reduzierend wirkt es mit den Elementen Silber (Ordnungszahl 47) und Gold (Ordnungszahl 79).

Zwischen 50,1 und 52% des Austriakums besitzen rechtsdrehenden Spin. Selbst ohne Druckerh├Âhung steigt dieser Prozentsatz manchmal stark an. Die Anzahl der freien Radikale erh├Âht sich dabei dramatisch.

Die Elemente Francium (Ordnungszahl 87) und Germanium (Ordnungszahl 32) zeigten in ersten Kollisionsversuchen, dass sie das Austriakum gerne entweder zum Uranium (Ordnungszahl 92), Neptunium (Ordnungszahl 93) oder Plutonium (Ordnungszahl 94) schie├čen w├╝rden.


Ver├Âffentlicht auf dem satirischen Nachrichtenmagazin Rappelkopf.at


__________________
Wie man einen humoristischen Text schreibt: Humor f├╝r Deppen.Mehr auf MarioHerger.at

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Marius Speermann
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2005

Werke: 51
Kommentare: 464
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marius Speermann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Erl├Ąutender Kommentar: f├╝r Nicht├Âsterreicher m├Âgen sich viele Seitenhiebe nicht erschliessen.

Marius
__________________
Wie man einen humoristischen Text schreibt: Humor f├╝r Deppen.Mehr auf MarioHerger.at

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!