Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   93004
Momentan online:
342 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
DU FEHLST MIR
Eingestellt am 08. 03. 2004 02:01


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Du fehlst mir

Du fehlst mir
In des Sonntags L├Ąnge
Du fehlst mir sehr
Mit aller Strenge

Du fehlst mir
Auch mit aller MIlde
Du fehlst mir sehr
Wie eine Wilde

Du fehlst mir
In der N├Ąchte Trauer
Ich denk an Dich
Und sp├╝re Schauer

Du fehlst mir
Wirklich sehr
Ich denk an Dich
Und mehr

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi!

Da fehlt Dir jemand,
den Du liebst,
der in Dein Herz
still Wunden f├╝gt,
dass es mit Sehnen reagiert
und f├╝ssewund im Traum spaziert -
Der Traum allein
gen├╝gt Dir nicht.
Dein Herz ist doch
geplagt - Verzicht!
Nun hoffst Du wohl
im Sternenzelt,
dass Dir Dein Liebesstern
vielleicht bald neu
die Dunkelheit in Dir
mit L├Ąchelns Glanz
erhellt.


Einen sch├Ânen Tag!
Schakim
__________________
┬ž┬ž┬ž> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufbl├╝hen <┬ž┬ž┬ž

Bearbeiten/Löschen    


Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Hi Schakim,

verbl├╝fft mich fast
wie Recht Du hast
mit diesem "f├╝ssewunden" Herz.
Indess: Ich denk, es ist ein Scherz,
der mich hat wahrlich am├╝siert.
Drum sei hiermit: Bedankisiert!

Eine angenehme Nacht
w├╝nscht Dir
A.


Bearbeiten/Löschen    


Sheerie
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo A.

deine Zeilen sind Ausdruck tiefen Sehnens.
Wenn einem jemand derart fehlt, dann kann
man tun und lassen, was man will, keine
Ablenkung hilft wirklich.
Und am Schlimmsten sind die N├Ąchte,
vollmondgeflutet oder sternenklar,
in welchen man wacht und tr├Ąumt und vor
Sehnsucht fast vergeht.
Auch mir fehlt jemand so sehr,
sagt Sheerie.

Bearbeiten/Löschen    


Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Die schlimmen, schlimmen N├Ąchte ...

Hallo Sheerie,

ja: Am Schlimmsten sind die N├Ąchte...!

Danke f├╝r Deinen feinf├╝hligen Kommentar.
Ich knuddel Dich daf├╝r virtuell ganzganzlieb
und w├╝nsche Dir baldigst bessere Zeiten!

Sei ganz lieb gegr├╝├čt von
A.

PS: Gr├Ânemeyer hat wohl Recht - nicht schlecht!

Bearbeiten/Löschen    


Sheerie
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo A.

ich habe die besten Zeiten meines Lebens
bedauern ist nicht n├Âtig.
Nur halt die Sehnsucht, aber dein Text ist einfach
wunderbar, von der Gliedrung her und von der Aussage.

Das Knuddeln, sorry, mag ich nicht sonderlich
von anonymen bzw. fremden Menschen.

Sagt 'mal so Sheerie

P.S. Ja, der Bertl, der ist schon ein feiner Kerl.

Bearbeiten/Löschen    


Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Hallo Sheerie,

das freut mich wirklich sehr f├╝r Dich! Denn meistens bemerkt man ja die besten Zeiten erst, wenn sie vorbei sind...

Die l├Ąstige Knuddelei nehme ich hiermit mitsamt dem Bedauern zur├╝ck. W├╝rd beides ja auch gerne hier rausnehmen, aber das gr├╝ne Lupen-Tipp-Ex scheint noch nicht erfunden...

├ťbrigens finde ich meine Gliederung nicht so besonders, und die Aussage ist doch uralt...

sagt A.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Anonymus Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!