Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
94 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Da war noch jemand
Eingestellt am 30. 06. 2005 21:19


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Da war noch jemand


Ich glaubte mich
allein im Raum,
doch dann durchfuhr mich
j├Ąher Schreck,
und was ich deutlich sp├╝rte,
lie├č die Furcht wachsen,
die die Ahnung nahen Unheils
bei sich trug -
f├╝r mich - zum Nachtgeschenk.
__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


fatamorgana
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jun 2005

Werke: 4
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fatamorgana eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"den Schrecken der die Ahnung nahen Unheils bei sich trug"

das klingt umst├Ąndlich und altmodisch
wenn ich einen schrecken kriege
dr├╝cke ich mein entsetzen und meine angst nicht so gek├╝nstelt aus
klingt eher wie die beschreibung eines distanzierten beobachters

gr├╝ssli
morgana
__________________
- vorsicht, frisch erfunden! -

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

An fatamorgana,
also ├╝berarbeitungsbed├╝rftig; werde nachdenken.
Danke und lieben Gru├č
Inge Anna
__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


label
Guest
Registriert: Not Yet

hallo Inge Anna

klingt irgendwie gruselig und nach albtr├Ąumen
nach deja vu, geister oder einbrecher?

das einzige was du ├╝berarbeiten k├Ânntest, ist meiner meinung nach austauschen von furcht und schrecken.
denn
ein schreck kommt pl├Âtzlich, f├Ąllt an
w├Ąhrend furcht l├Ąngeranhaltend, steigerbar bis zum grauen ist.

Ich glaubte mich
allein im Raum,
doch dann durchfuhr mich
j├Ąher Schreck,
und was ich deutlich sp├╝rte,
lie├č die Furcht wachsen,
der die Ahnung nahen Unheils
bei sich trug -
f├╝r mich - zum Nachtgeschenk

verr├Ątst du auch was dich so angefallen hat?
ich finde dein gedicht spannend

lieb gr├╝├čende
label

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Albtr├Ąume

Hallo label,
ich danke Dir f├╝r Deinen Korrekturvorschlag; habe ihn gerne angenommen. Ja, Schreck und Furcht - da hatte ich mich wirklich verzettelt.
Mitunter suchen mich Albtr├Ąume heim, dies besonders nach unangenehmen Erlebnissen. So entstanden diese Zeilen.
Dir ganz liebe Gr├╝├če
von Inge Anna
__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!