Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92234
Momentan online:
472 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Da zog es den Ritter
Eingestellt am 13. 01. 2004 20:32


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Herr M├╝ller
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr M├╝ller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Da zog es den Ritter

Einst zog mal ein Ritter hinauf auf die Burg,
ihn zog es im R├╝cken, er wollt zum Chirurg.
doch zog ein Gewitter bis Mittag von Ost,
da zog wohl die Feuchte und f├╝hrte zu Rost.
Man zog ihn in Starre zum ├Ârtlichen Schmied,
der zog an ┬┤ner Stelle, die jeder sonst mied.
So zog er die Luft ein und kr├╝mmte sich bang,
Jetzt zog┬┤ s nicht mehr hinten, dem Schmiede sei Dank.


__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


IKT
Guest
Registriert: Not Yet

Ja so war'ns, de olden Rittersleut..

Den armen Ritter
trafs wirklich bitter.
Ich las es mit Lachen -
sag nur eins: WEITERMACHEN!

Lieb Gr├╝├če! IKT

Bearbeiten/Löschen    


Herr M├╝ller
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr M├╝ller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo IKT

Es freut mich ausserordentlich, wenn die Leute nicht so verklemmt sind und noch lachen k├Ânnen ├╝ber Blechwitze.
Ich w├╝nsche Dir einen sch├Ânen Abend und danke Dir f├╝r Deinen Kommentar.

Herr M├╝ller rostfrei
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

├ťbergezogen

Der Ritter, er dankte - nach Haus zog's den Mann,
dort stand seine Gattin, die zog sich grad an.
Der Ritter sprach "Nicht doch!" zog wieder sie aus -
da zog jemand ab und verzog sich ums Haus.
Den Ritter zog's raus, dort erblickt' er 'nen Mann
und dieser, der zog seine Hose grad an.
Da zog es die Hand unsres Ritters zum Schwert -
er zog es heraus, denn er f├╝hlt' sich entehrt.
Hat jenem, mit dem ihn die Gattin betrogen,
mit eiserner Klinge eins ├╝bergezogen

Herr M├╝ller, Herr M├╝ller,
sie ziehen ja einen Kn├╝ller nach dem anderen
aus Ihrem Dichterhut

Liebe Gr├╝├če
von Klopfstock -
Bin Am├╝siert

Bearbeiten/Löschen    


DeGie
Guest
Registriert: Not Yet

Wieder ein Werk im typischen M├╝ller-Rhythmus...

So litt er, der Ritter, nicht mehr an dem R├╝cken
Doch anderswo sehr beim Burgfrollein-Begl├╝cken...

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Herr M├╝ller!

Heut' zieht es den Ritter hinein in den Turm.
Bald kehrt er zur├╝ck, gekr├╝mmt wie ein Wurm.
Schon schmeichelt das milchige Nebeltor -
Begossen blinzelt der Ritter hervor.
Die Wege durch Wildnis f├╝hren zum Ziel -
Oft wird so ein Bildnis Ursache zum Spiel ...
Und wieder st├╝rmt er trutzig den Turm,
getragen von Lust und von innerem Sturm.


LG
Schakim
__________________
┬ž┬ž┬ž> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufbl├╝hen <┬ž┬ž┬ž

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!