Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
200 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Das Ende
Eingestellt am 21. 01. 2006 20:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Hansstorm
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2004

Werke: 3
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Hansstorm eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dass die Vergangenheit
nur in der Erinnerung lebt
wird erst nach dem Ende bewusst.

Durch das Ende gibt es Sinn.
Weil es unbekannt ist: Leichtigkeit.
Und im Augenblick liegt das Glück.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Hansstorm,

Dein Text gefällt mir, weil er dazu anregt über die Bedeutung der Endlichkeit des Lebens nachzudenken.

Ein paar spontane Gedanken dazu aus einer etwas anderen Perspektive, jedoch mit dem gleichen Ergebnis:
Hätten wir unendlich viel Zeit zu Verfügung, würde der einzelne Augenblick an Bedeutung verlieren. Nur wenn man das Leben aus der Perspektive seiner Endlichkeit betrachtet, wird jeder Augenblick gewichtig - und das Leben erscheint plötzlich leicht - vielleicht weil es nur so von allen Zukunftssorgen befreit wird? Gerade die Erinnerung an bereits Vergangenes bestätigt dies m.E. immer wieder aufs Neue. "Und im Augenblick liegt das Glück" - Genau so ist es!

Ich wünsche Dir einen Sonntag voller glücklicher Augenblicke.

NDK

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi,

und willkommen hier

spontan fiel mir was auf...Fragen dazu..

Dass die Vergangenheit
wird "dass" mit 2 "s" geschrieben?
nur in der Erinnerung lebt
wird? erst nach dem Ende bewusst.

Durch das Ende gibt es Sinn.
Weil es unbekannt ist: Leichtigkeit.
Und im Augenblick liegt das Glück.

hm..leider kann ich dem sonst nicht wirklich folgen

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Hansstorm
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2004

Werke: 3
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Hansstorm eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

@ Stoffel:

Ja, "dass" wird nach der Rechtschreibreform mit zwei s geschreiben.
Es ist mit Absicht knapp gehalten, eigentlich hätte ich es unter Kurzlyrik einordnen sollen.

@ NewDawnK:

Ich bin mir nicht sicher, wie es wäre, wenn man unendlich viel Zeit hätte; für den Unsterblichen aus dem Hitchhiker's Guide to the Galaxy (Douglas Adams) ist es so, wie du sagst.
Für Hob aus Teil 13 aus Sandman von Neil Gaiman nicht; wobei dazu gesagt werden muss, dass der die Option hat, zu sterben, wenn er wirklich will.
Aber wie es aussieht, wird er diese Option nie nutzen, da es "noch so viel zu tun" gibt - macht es also wirklich einen Unterschied, ob es sie gibt?

Aber ich meinte mit dem Ende nicht nur den Tod.

Zu den Zukunftssorgen: Ich denke, da hast du recht, aber es scheint mir recht schwierig zu sein, sich diese Ansicht wirklich zu eigen zu machen, wie Ghandi:
"Befürchtungen sind sinnlos: Entweder sie treffen nicht ein, dann hat man sich umsonst gesorgt, oder sie treffen ein, dann hat es nichts genützt, sich zu sorgen" (kein wörtliches Zitat).

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ah jas.
Und was ist mit dem "wir"? Soll es nicht "wird" heißen?
hm.

Schönen Tag noch
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Inu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hansstorm

he, WHAT.
grins

quote:
Dass die Vergangenheit
nur in der Erinnerung lebt
wird erst nach dem Ende bewusst

Durch das Ende gibt es Sinn.
Weil es unbekannt ist: Leichtigkeit.
Und im Augenblick liegt das Glück




'Die Dunkelheit findet nur in der Abwesenheit des Lichtes statt'
ist auch so eine klangvolle Weisheit.

Die Deine entzückt mich ebenso

Staunende Grüße
Inu

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!