Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
275 Gäste und 21 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Das Ende Aller Tage
Eingestellt am 09. 07. 2002 17:00


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Iron-Man
Bl√ľmchendichter
Registriert: Jul 2002

Werke: 6
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Das Ende Aller Tage

Er wird kommen und euch holen.
Ihr könnt aufhören zu schreien, denn ihr seid nur seine Sklaven.

Ihr habt ein treffen mit dem Sensenmann.
Ist es nicht schlimm, das er euer leben bestimmen kann.

Ihr seid schon s gut wie Tot.
Es herrscht eh nur noch Hunger und Not.

Ihr habt doch schon lang die Wahren Ziele verloren.
Nun wird er kommt, euch zu Holen.

Achtung: es wird nun Blut gespuckt.
Bis ihr vor schmerzen am Boden zuckt.


Der Herr hat euch doch gewarnt.
Euch war es egal, nun bleibt euch nichts mehr erspart.
Ihr habt euch doch selbst verraten.
Und das vor dem Ende aller Tage.
Seht ihr die dunklen Wolken kommen, kein Sonne die Scheint.
Es ist der Herr mit seiner Arme die erscheint.
Der Herr hat euch doch gewarnt.
Und es war euch doch egal, nun bleibt euch nichts erspart.


Sehe Massen die sich aufmachen um zu rennen.
Doch der Herr sieht alles, Ihr m√ľsstet Ihn doch Kennen.

Aus den Leichen werden riesige Berge.
Die Namen stehen auf den Sergen.

Der Tag wird zu Nacht.
Und Ihr auf Erden, Herrscht eine Gigantische Schlacht.

Ob Menschen oder Tiere, alle werden Untergehen.
Ihr werdet denn Morgen nicht mehr sehen.

Riesige Todeswellen machen sich auf.
Ihr meintet doch, scheiß drauf.

Nun ist Er um euch zu Holen.
Ihr wart viel zu verlogen

Jetzt habt ihr Angst, erhebt euch, werdet zu Helden.
Aber viel zu spät, Ihr werdet Heute, durch seine Hand streben.


Der Herr hat euch doch gewarnt.
Euch war es egal, nun bleibt euch nichts mehr erspart.
Ihr habt euch doch selbst verraten.
Und das vor dem Ende aller Tage.
Seht ihr die dunklen Wolken kommen, kein Sonne die Scheint.
Es ist der Herr mit seiner Arme die erscheint.
Der Herr hat euch doch gewarnt.
Und es war euch doch egal, nun bleibt euch nichts erspart.


Ihr kniet nieder, und fleht.
Viel zu spät.

Ihr habt daf√ľr gesorgt, das euere Herzen nichts mehr sp√ľrt.
Nun tr√§gt er sorge daf√ľr, das nichts mehr von euch Existiert.

7 Tage um sie zu erschaffen, 1nen um sie zu zerstören.
Er Kommt, sein erscheinen ein dröhnen.

Ihr greift euch an die Herzen.
Es sind Unzählige schmerzen.
.
Seine Reiter werden sich erheben
Und ihr werdet alle sterben.


Der Herr hat euch doch gewarnt.
Euch war es egal, nun bleibt euch nichts mehr erspart.
Ihr habt euch doch selbst verraten.
Und das vor dem Ende aller Tage.
Seht ihr die dunklen Wolken kommen, kein Sonne die Scheint.
Es ist der Herr mit seiner Arme die erscheint.
Der Herr hat euch doch gewarnt.
Und es war euch doch egal, nun bleibt euch nichts erspart.

Der Herr hat euch doch gewarnt.
Euch war es egal, nun bleibt euch nichts mehr erspart.
Ihr habt euch doch selbst verraten.
Und das vor dem Ende aller Tage.
Seht ihr die dunklen Wolken kommen, kein Sonne die Scheint.
Es ist der Herr mit seiner Arme die erscheint.
Der Herr hat euch doch gewarnt.
Und es war euch doch egal, nun bleibt euch nichts erspart.


7 Tage um sie zu erschaffen, 1nen um sie zu zerstören.
Er Kommt, sein erscheinen ein dröhnen.

Ihr greift euch an die Herzen.
Es sind Unzählige schmerzen.
.
Seine Reiter werden sich erheben
Und ihr werdet alle sterben.

Die Seelen, verlassen die Körper, ihr könnt es euch ersparen.
Das ist das ende der Welt, es gibt kein entkommen

Ende

__________________
Die Einsamkeit ist genau so ein begleiter wie, Liebe und Hass

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!