Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
149 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Das Feder-Gericht
Eingestellt am 21. 01. 2001 21:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Sensiro
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eine Feder, bl├╝tenwei├č,
fiel herab, bedeckt mit Schwei├č,
ein Dichter hob sie auf,
nahm sie zu sich herauf.
Er schrieb den ganzen Tag mit ihr,
viele Buchstaben brachte er aufs Papier.
Doch die Feder wollte nicht h├Âren
begann seinen Frieden bald zu st├Âren,
in anderer Folge schrieb sie die Lettern,
machte sich lustig, begann zu meckern,
verdrehte den gemeinten Sinn
und lachte vor sich hin.
Immer schlimmer wurde es mir ihr,
und der Betrug wurde bald zur Gier,
selbst Noten schrieb sie ihm nun vor
und verleitete den armen Thor
laut zu singen die Lieder
von bl├╝hendem wei├čen Flieder.
Armer Dichter, wie konntest du auch wissen,
da├č deine Feder dich beschissen,
schreibt dir Lieder schr├Ąg und schrill
weil sie Dich l├Ącherlich machen will.
Und so nahm das Schicksal seinen Lauf:
er sang und sein Nachbar kam zu ihm rauf,
lauschte er doch fr├╝her gerne seinen Kl├Ąngen,
konnte er bei diesem Lied den ├ärger nicht verdr├Ąngen,
denn gar furchtbar war die Melodie,
geschrieben hat das Mozart nie.
Und so fand sich bald die Schuldige,
sie war es, die Fedrige,
ihre jungfr├Ąuliche Unschuld beteuernd
und die andern auf Mitleid zusteuernd,
behauptete sie, sie sei im Innern weich
und k├Ąme einem Engel gleich.
Doch die Strafe folgte doch,
man tunkte die Feder in ein Loch
und fortan kann sie nicht mehr betr├╝gen,
denn schwarze Federn, wei├č man, l├╝gen.

__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sensiro
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Jutta!
Grinse nur, wir haben ja auch noch eine Rechnung offen. Hab nur Geduld ...
N├Ąchtliche Gr├╝├če!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja Jutta, so ist das im Leben. Der kann was erleben ! Aus dem Begr├╝ssungskuss auf beide Wangen wird jetzt der Kuss des Vampirs - warts ab, brauch ne sch├Âpferische Pause. Hatte mich gerade eingeloggt, um was zu korrigieren und dann las ich mich auf der Speisekarte. Na, wenn ich da nicht im Hals kitzle oder steckenbleibe oder ...

Sensiro, mein Freund, jetzt brauchst du mehr als eine W├Ąrmflasche, damit es dich nicht friert !

Hochachtungsvoll - ach, was schreib ich denn hier -
du kennst ja die Reihenfolge:
1. Lieber
2. Sehr geehrter
3. Werter
und ├╝ber Letzteres reden wir noch !

Dein mutierendes Federchen,
jetzt ist es rot - vor Glut - nicht Wut, nene, da m├╝├čte schon ganz was anderes kommen (b├Ąh!)

Bearbeiten/Löschen    


Sensiro
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, Federchen!

Ich dachte schon, Du seist ins Feder-Bettchen gegangen. Aber scheinbar hat Dich Dein schlechtes Gewissen nicht schlafen lassen
Aber nun kannst Du ja beruhigt zu Bett gehen und von vielen kleinen Teufelchen tr├Ąumen, wenn die nicht ohnehin schon um Dich herumtanzen

Superschleimigbeschwichtigungsgr├╝├če!
Der unschuldige Dichter
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


Sensiro
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ähhhhmm, Jutta?
Kann es sein, da├č ich nicht lesen kann, oder ist Dein Wahlspruch "Freide sei mit Euch"?
Ja, ja, noch so eine wei├če Schwarzfeder, die die Leute gegeneinander aufhetzt.

Na ja, dann werde ich mal in den K├╝hlschrank gehen und meine Emotionen auf Eis legen f├╝r Dich
Au├čerdem kann ich Dir dann das Zittern lehren, das werde ich dort n├Ąmlich sicher auch genug.

Liebe Gr├╝├če
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


Sensiro
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Jutta!
Na ja, lesen kann ich schon, nur mit dem Schreiben hapert es wohl noch ein wenig. Au├čerdem wei├čt Du doch, da├č besonders betrunkene ├ärtze so ihr Schwierigkeiten mit dem Schreiben haben. Selbst dann wenn sie nicht betrunken sind.

Aber Dich aus dem Konzept gebracht zu haben, das ist mir ein solcher Fehler immerhin wert

Schlaf gut und tr├Ąum was Sch├Ânes!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!