Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
503 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Das Geisterschiff einer Reise
Eingestellt am 19. 03. 2004 22:14


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Kerstin J├Ąckel
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2004

Werke: 22
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kerstin J├Ąckel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Geisterschiff einer Reise


Blicklose Augen
fixieren den Spiegel.

Tonlose Stimmen
fordern schrill mein Herz.

Leblose H├Ąnde
schlagen wild auf mich ein.

Gl├╝hende Ringe
fl├╝stern von rubinroten Tr├Ąnen.

Schwarze Visionen
verfluchen kalt den erwachenden Tag.


Nur
die Schatten der Nacht bitten mich l├Ąchelnd zum Tanz,
schweben durch glitzernde Schleier vergangener Freuden,
sticken heimliche W├╝nsche in die Nebel des Mondes,
versenken die Anker in den Wogen der Tr├Ąume,
verwehen unsterbliche Spuren einer Liebe
hauchzart ├╝ber die Meere der Zeit.











Version vom 19. 03. 2004 22:14

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10345
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Fantasy

Liebe Kerstin,

ich sehe einen ganzen Film vor mir,die Effekte wie man sie in der Sparte Fantasy antrifft. Das ist sicher Geschmackssache, mir gef├Ąllt aber, wie Du das ohne Br├╝che durchgehalten hast.

Liebe Gr├╝├če Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Kerstin J├Ąckel
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2004

Werke: 22
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kerstin J├Ąckel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Selbst ├╝berrascht ...

Liebe Vera,

ja, dieser Text begann als verschmitztes Experiment, das ganz pl├Âtzlich, in einer erstaunlichen Eigendynamik, ernst und ├╝berraschend gegenst├Ąndlich, sichtbar, ja fast greifbar wurde.

Seitdem bin ich verflucht und segle unaufhaltsam durch die N├Ąchte und ├╝ber Meere aus Sehnsucht und Magie.
:-)

Lieben Dank
Kerstin

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!