Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
355 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Das Gespensterkind
Eingestellt am 15. 08. 2010 14:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Gespensterkind

Was heult so scheußlich durch Nacht und Wind?
Es ist das kleine Gespensterkind.
Den Erlkönig sucht es in heiligem Zorn,
da ist er, da lÀuft er am Bahndamm vorn.

Das Kind imitiert den Abfahrtspfiff,
der Mann irritiert zur Tasche griff,
doch steht da kein Zug auf den Geleisen,
am Bahnsteig picken eifrig zwei Meisen.

Der Mann fÀllt erstaunt auf die Wartebank,
er fĂŒrchtet, es fehlen ihm Tassen im Schrank.
Jetzt tönt es im Ohr wie eine Flöte,
der Tasche entgleitet ein Buch von Goethe.

"Du liebes Kind, komm geh mit mir",
liest er und greift nach dem Dosenbier.
Das Kind denkt, ach wieder war dieser es nicht,
wo treibt sich herum nur der Bösewicht?

Der Wald von einst, des Forstamtes Stolz,
der ist inzwischen schon abgeholzt.
Oh Erlenkönig, mich trifft ein Ahnen,
du bist inzwischen in Transsilvanien

und treibst dort dein Unheil,dein mörderisch Tun,
doch lÀsst mich das weder rasten noch ruhn,
ich gebe demnÀchst dir noch schwer die Kante
bis man dich auf ewig vom Erdstern verbannte.






__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


4 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!