Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
94 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Das Glück
Eingestellt am 19. 07. 2009 19:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Glück



was interessieren mich
die auf mein Herz gedrückten
Fußspuren der Vergangenheit
die vergangene Liebe
die meine Grüne zertrat
oder mir die Haut abriss
und mich ganz nackt hinterließ

oder kümmere ich mich
um die ehemalige Geliebten
die bereuten und unsere Geschichte löschten
ich hebe zur Zeit die Hand einer neuen Liebe
fein und warmherzig
was kratzt mich das
auch wenn es jeden Tag regnet
mir die Haare nass macht
und es mir Mitte Juli kalt wird

fröhlich und lachend
gehe ich raus durch die Straßen
mit den schönsten Liedern im Mund, die nie alt werden
meine Augen werden durch das Glück geblendet
Flüsse fließen in meinem Herz
auf dem Hochwasser schwimmt klares Lächeln
und das Leben
bietet mir einen neuen Anfang

und sagt
trink du Verdammte
und werde völlig besoffen davon
das Lieben passt dir so gut
wie dem Teufel

und ich, frisch Verliebte
tanze jeden Morgen mit dem Tageslicht
es blühen die Worte auf meiner Zunge
ich befreie mein Herz von seiner Hornhaut
und zerreiße es in der Mitte
dann wie geträumt
strecke ich mich in die Wiese
glücklich und hoffnungsvoll
die Vögel pfeifen
und ich singe

seht
ich lebe doch ...




__________________
Wir müssen lieben, bevor es zu spät ist.

Version vom 19. 07. 2009 19:05
Version vom 20. 07. 2009 08:11
Version vom 20. 07. 2009 08:28

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ah, Meral, voller verliebten Zaubers, machtvoll und lebensgierig!

Ich habe dir eine Korrektur der Fehler gebastelt, am Gedicht so wenig wie möglich geändert, denn es ist aus einem Guss...wunderbar!

Sei umarmt von Maren, die mit dir singt!


Das Glück




was interessierten es mich
die auf meinem Herz gedrückten
Fussspuren der Vergangenheit
die vergangene Liebe
die meine Grüne übertrat (zertrat?)
oder mir die Haut abriss
und mich ganz nackt hinterliessß

oder kümmere ich mich
um die ehemalige Geliebten
die sich bereuten und unsere Geschichte löschten
ich hebe (meintest du "hebe" oder "halte"? mir gefällt auch "hebe" gut) zur Zeit die Hand einer neuen Liebe
fein und warmherzig
was kratzt mich das
auch wenn es jeden Tag regnet
mir die Haare nass macht
und es mir Mitte Juli kalt wird

fröhlich und lachend
gehe ich raus durch die Strassen
mit den schönsten Liedern im Mund, die nie alt werden
meine Augen werden durch das Glück geblendet
Flüsse fliessßen in meinem Herz
auf dem Hochwasser schwimmen klare Lächeln
und das Leben
bietet mir einen neuesn Anfang in die Hand

und sagt
trink du Verdammte
und werde vollöllig besoffen davon
das Lieben passt dir so gut
wie dem Teufel

und ich, frisch Verliebte
tanze jeden Morgen mit dem Tageslicht
es blühen die Worte auf meiner Zunge
ich fasse mein Herz von seiner Hornhaut an
Meinst du:
ich befreie mein Herz von seiner Hornhaut?

und zerreisse es in der Mitte
dann wie geträumt
strecke ich mich in die Wiese
glücklich und hoffnungsvoll
die Vögel pfeifen
und ich singe

seht
ich lebe doch....

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Meral, meine Liebe,

eines deiner Gedichte, das mir besonders gut gefällt und zwar wegen des abrupten Wechsels in schnoddrige Umgangsprache! Dadurch werden Kraft und Lebenslust der Aussage ungemein verstärkt.

Ein paar winzige Rechtschreibfehler git es noch (ihr habt ja die Schweizer Tastatur), ansonsten finde ich Maren`s Bearbeitung ausgezeichnet.

Herzliche Grüße
Heidrun

Das Glück



was interessieren mich
die auf mein Herz gedrückten
Fußspuren der Vergangenheit
die vergangene Liebe
die meine Grüne zertrat
oder mir die Haut abriss
und mich ganz nackt hinterließ

oder kümmere ich mich
um die ehemalige Geliebten
die bereuten und unsere Geschichte löschten
ich hebe zur Zeit die Hand einer neuen Liebe
fein und warmherzig
was kratzt mich das
auch wenn es jeden Tag regnet
mir die Haare nass macht
und es mir Mitte Juli kalt wird

fröhlich und lachend
gehe ich raus durch die Straßen
mit den schönsten Liedern im Mund, die nie alt werden
meine Augen werden durch das Glück geblendet
Flüsse fließen in meinem Herz
auf dem Hochwasser schwimmt klares Lächeln
und das Leben
bietet mir einen neuen Anfang

und sagt
trink du Verdammte
und werde völlig besoffen davon
das Lieben passt dir so gut
wie dem Teufel

und ich, frisch Verliebte
tanze jeden Morgen mit dem Tageslicht
es blühen die Worte auf meiner Zunge
ich befreie mein Herz von seiner Hornhaut
und zerreiße es in der Mitte
dann wie geträumt
strecke ich mich in die Wiese
glücklich und hoffnungsvoll
die Vögel pfeifen
und ich singe



seht
ich lebe doch ...

(Von "Lächeln" gibt es keinen Plural )

Umarmende Grüße
Deine Kollegin






Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!