Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
379 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Das Hanghuhn
Eingestellt am 06. 03. 2003 12:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Hanghuhn

Am Hang ein Huhn,
der Absturz drohte,
als es sich drehte um die Achse halb.
Im Tal, da lag es nun das Tote,
ganz ohne Tritt und ohne Halt.
Ein kurzes und ein langes Bein,
das kann für manchen tragisch sein.
Nur wer auf beiden Beinen steht,
auf ebenen Boden sich bewegt,
der kann sich völlig sicher sein:
der nächste Schritt, der bringt ihn heim.
Hat das Hanghuhn, aber nun den Drang nun,
dort hin zu gehen, wo die Körner stehen,
am Abhang, am Hang ganz knapp lang,
kann es schon passieren, tut den Halt verlieren,
fällt ins Tal heim, fällt ins Tal heim, fällt ins Tal heim…
…zu der Barbara.

Die Urfederrechte verbleiben beim Züchter

__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!