Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92252
Momentan online:
302 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Tagebuch - Diary
Das Lächeln / Version 2
Eingestellt am 01. 10. 2006 16:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Lächeln / Version 2

Das Lächeln erstirbt mir im Gesicht,
wenn ich hoffe dass mir niemand zusieht,
an jenen Tagen an denen meine Beine
humpelnd spazieren gehen.
Was soll ich dagegen tun?
Es akzeptieren oder nicht?

Weinen, klagen, mit Gott zürnen?
Ihn fragen:
„Warum tust du mir das an, Gott.
Du weißt es nur allzu gut,
wie sehr ich mich dafür schäme
nicht perfekt zu sein.

Ist das deine Art mich zu demütigen?
Oder ist es einfach nur deine Art
mir meinen Platz in dieser Welt zu zeigen?

Ich erinnere mich, es gab Zeiten
da hast du mir verheißen ein Segen
für die Menschen meiner Umgebung zu sein.
Sonnenstrahlen, Herzenswärme, Frohmut
und steht’s ein Lächeln zu verteilen.

Ich habe meine Aufgabe gewissenhaft erfüllt.
Was nun?
Was willst du Gott, das ich jetzt tue,
um meine jetzigen Lebensaufgaben
zu erkennen und zu erfüllen.
Sag es mir doch endlich,
gib mir ein neues Verständnis.

Wenn du willst lächle ich mich tod,
aber bitte lass mich ohne Schmerz
an mein Grab laufen“.


Heike Keuper - Göbel
/ 1.10.06
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kühle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


casy01
Guest
Registriert: Not Yet

haben wir Hoffnung oder suchen wir nach Recht?

was ist Recht?

ist das Leid das man erlebt

nicht das geringere?? IM VERGLEICH

darf man vergleichen oder darf man verzweifeln darüber




Verzweifle nicht es kann schlimmer kommen

viel schlimmer

Gerechtigkeiten gibt es nicht nur

die Liebe und die Wahrheit

war es gerecht Jesus so zu quälen?? war es gerecht?? was alles so geschah und geschieht


Schmerz ist Angst und Not

ich verstehe daher dennoch gut D-ein Klagelied








Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
nabend casy,

fast schon wollte ich diese version löschen, einfach weil ichmir da sklagen so schlecht erlauben kann, nun da du drauf geantwortet hast lasse ich es stehen und übe dazu zu stehen. vielen dank für dein einfühlsames verstehen

ich hatte in den letzten tagen soviele starke schmerzen da smir das leid echt unter den schuhsohlen klebte. an solchen tagen bin ich bis hinten gegen genervt davon. ist es nicht ein teil des lebens als frohnatur auch mal
solche Mis-(mist)stände zu haben?
gibt ja wieder leichtere tage...
herzlichst heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kühle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


casy01
Guest
Registriert: Not Yet

Ja ist es

und vielleicht hilft es ja auch

das andere Betroffene sich nicht so alleine fühlen...?!!

also lass es daher "stehen"

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Tagebuch - Diary Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!