Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
394 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Das Leben
Eingestellt am 26. 08. 2003 23:47


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Joneda
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2002

Werke: 270
Kommentare: 633
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



Warum sind die Kinder munter,
fragst Du Dich zu mancher Stund'.
Lieb im Leib, Glück im Mund!

Lebe heute, morgen ist soweit,
prägt Dich sonst die Einsamkeit.
Eremiten,wandelnde Sterne
und Du ?
Du lebst so gerne.


Und wenn dann frei,
Dein Herz Dich führt,
so schlags nicht ab,
weil es das spürt,
was Dich ummantelt
und was Dich schützt,
was Dich betört,
was Dich entrückt,
in blühende Gärten,
in waldige Auen,
in blumige Wiesen,
zu liebenden Frauen/Rauhen,
zu sanften Hängen,
in schmachtender Weis`,
das macht doch glücklich,
lohnt der Welt Preis,
zu leben auch traurig,
zu leben allein,
denn sehr viele Stunden,
sind Einsamkeit, Dein.

Wer dieses nicht glaubt,
dem sei hier gesagt,
was ich hier geschrieben,
ist alles nur Quark.



__________________
Das Leben ist voller Wunder.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Irritationen im Leben

Hallo Joneda,

Dein Lebensgedicht fasziniert mich irgendwo sehr.
Aber "...die Frauen/Rauhen"
irritiert mich doch sehr. Gibt´s da Aufklärung?

Erster und zweiter Teil mögen wichtig(er) sein, der dritte ist Dir am besten gelungen.

Vielleicht wolltest Du ja ein betretenes Schweigen zwischen den Teilen?

LG
B.Wahr
__________________
Auch Schweigen kann Vielsagend sein!

Bearbeiten/Löschen    


Joneda
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2002

Werke: 270
Kommentare: 633
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo B. Wahr,

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar.
Zu Deinen Fragen:
Hier lesen Männer und Frauen,Rauhen - freies Bild für Männer.
Ein Schweigen? - Weiß nicht, war wieder eins von den Gedichten, die einem zugeflogen kommen. Da fehlt noch Teil 2a, den hätte mir aber keiner abgenommen, so stehts dann entrümpelt da. Vielleicht ist das das Schweigen was Dir aufgefallen ist. Teil 3 ist Selbsarkasmus, der Dir ja auch in Deinen Gedichten immer wieder begegnet.

Liebe Grüße
Joneda
__________________
Das Leben ist voller Wunder.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!