Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
215 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Das Lied des Schmetterlings
Eingestellt am 21. 10. 2004 19:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Alpha
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2004

Werke: 168
Kommentare: 73
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alpha eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Das Lied des Schmetterlings

Ich hcI
will nicht thcin lliw
dass Du gehst tsheg uD ssad
deswegen gehe eheg negewsed
Ich hcI

hcI Ich
thcin lliw will nicht
tsheg uD ssad dass Du gehst
deswegen gehe eheg negewsed
Ich hcI

hcI Ich
will nicht thcin lliw
tsheg uD ssad dass Du gehst
deswegen gehe eheg negewsed
hcI Ich

hcI Ich
thcin lliw will nicht
tsheg uD ssad dass Du gehst
eheg negewsed deswegen gehe
hcI Ich


__________________
"Widme dich dem Klang meiner Kehle, wenn sie bricht; Es soll das letzte sein, was ich zu sagen habe" aus Wolf

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eine interessante pseudosymmetrische Form. Ähnelt einem Fraktal.

Viele Grüße von Bernd
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Alpha
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2004

Werke: 168
Kommentare: 73
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alpha eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Soll es auch, der Titel lautet nicht umsonst so Danke für dein Kommentar,



Alpha
__________________
"Widme dich dem Klang meiner Kehle, wenn sie bricht; Es soll das letzte sein, was ich zu sagen habe" aus Wolf

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wenn nun auch nur ein Buchstabe geändert würde, das enspräche einem leichten Flügelschlag, so würde vielleicht die Börse krachen oder die Welt untergehen. Oder es begänne zu regnen.

Jedenfalls ist das Gedicht in sich perfekt und wohlgeformt.


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


SvenKratt
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2004

Werke: 12
Kommentare: 16
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um SvenKratt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein sehr schön gemachtes Gedicht. Vor allem die Idee selbst ist genial. Unglaublich, was man mit nur einem Satz alles machen kann.
Hut ab.

Gruß,

Sven

Bearbeiten/Löschen    


Nachtigall
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Alles passt gut zusammen

Mir gefällt die Idee und der Text.
So ein hin und her gefliege mit der emotionellen Aufforderung "Ach bleib doch". So lese ich Dein Gedicht.

Liebe Grüße
Alma Marie

Bearbeiten/Löschen    


Antilope
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2001

Werke: 78
Kommentare: 191
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Antilope eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich finde die Idee auch prima.
Allerdings habe ich -besonders in der letzten Strophe- nach irgendeiner Änderung den Inhalt betreffend gesucht..

Grüße
Antilope
__________________

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!