Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
88 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Das Schneeglöckchen
Eingestellt am 10. 06. 2006 00:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Das Schneeglöckchen



von welchem Gott sind diese Fussspuren
diese Getöse der dunklen Nacht
diese Falten in meinem Gesicht
auf diesem Erdstück
sah ich Apfelgärten
von dem man Sterne aus dem Ästen trinken konnte
damals waren die Mohnblumen nicht ausgerissen
damals auch kam der Frühling früher
und die Lippen die ich küsste
schmeckten wie gesiebte Honig
jedes Tropfen aus den Augen vom Geliebten
waren frische Schneeglöckchen...






__________________
Wir müssen lieben, bevor es zu spät ist.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

märchenhaft schöne erinnerungen.
wenn man viele solcher erinnerungen hat, kann man glücklich
sterben.
die poesie in deinem gedicht ist ein trost für die seele.
hier ist tiefes empfinden, die dichterseele als sakraler
ort ...

bon.

Bearbeiten/Löschen    


dornteufel
Guest
Registriert: Not Yet


diese Fussspuren scheinen mir dann doch ein wenig zu groß.....

aber vielleicht bin ich ein wenig eingenebelt vom ewigen duft der Schneeglöckchen...........
(hasste schon als Kind den Geruch von süßlichen Parfums dieser Art!!!)



Bearbeiten/Löschen    


Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Bon,

ich danke dir für deine schöne Antwort. Du hast verstanden was ich mit diesem Gedicht meinte.

Dieses Gedicht passt fast Allen. Es sagt, " ich war jung, glücklich und rebelisch verliebt".


dornteufel,

Shchneegöckchen ist für mich rebelisch. Es hebt seinen Kopf unter dem Schnee. Es ist nicht mit dem Geruch und Parfum zutun.

Danke für deine Antwort und das Lesen.


Liebe Grüsse an euch.



__________________
Wir müssen lieben, bevor es zu spät ist.

Bearbeiten/Löschen    


dornteufel
Guest
Registriert: Not Yet



das Bild und die Bedeutung waren mir klar, Meral.........







Bearbeiten/Löschen    


Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Wieder ein wunderschöner Text von dir
Liebe Meral!

Mich stört der Duft der Schneeglöckchen nicht
im geringsten und die Fussspuren sind mir auch
nicht zu groß.

Schönen Sonntag und Lieben Gruß

Lisa
__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen    


Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Lisa für deine Antwort und das Lesen.

Wir spüren in unsrem Leben die Fussspuren jeden Tag.
Die Jare lassen wir hinter uns und wir bleiben mit den Spuren.


Lieben Gruss.





__________________
Wir müssen lieben, bevor es zu spät ist.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!