Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
272 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Das Spiel
Eingestellt am 15. 04. 2010 12:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
schroedeee
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2010

Werke: 3
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um schroedeee eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Spiel

Der Monitor beleuchtet mir
das nachtgeschwärzte Zimmer.
Einmal nur durch diese Tür,
dann ist Schluss. Für immer.

Halb drei, oder schon halb vier,
schlug der Kirchturm eben.
Einmal nur durch diese Tür.
Ich habe noch ein Leben.

Zwölf Sekunden nur dafür
im Fenster blinkt die Lebensuhr.
Einmal nur durch diese Tür!
Wieso hakt die Tastatur?

Es ist plötzlich stickig hier!
Am Hals kratzt der Pullover.
Einmal nur durch diese Tür
Drei, zwei eins.. Game Over!

Ich muss jetzt ins Bett. Das Bier
auf meinem Tisch ist schal.
Einmal nur durch diese Tür!
Das Spiel fragt: Noch einmal?

Die Frage steht: Ja oder Nein?
Einmal nur durch diese Tür?
Der Finger antwortet allein.
Er braucht mich nicht dafür.

Der Morgen bricht ins Zimmer
durch Schlitze in den Türen.
Gleich ist Schluss für immer.
Nur dieses Leben noch verlieren.

__________________
Im Gedenken an Gedanken die zu denken wir gedachten

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich mag den Text von Idee und "Film" her. Allerdings stört mich, dass das Gedicht metrisch alles andere als sauber durchgezogen ist – die Strophen folgen immer anderen Rhythmen, manchmal stellt sich sogar innerhalb der Strophe kein Rhythmus ein. Es "klingt" einfach nicht. Dabei fände ich gerade bei diesem Text wichtig, dass durch einen "gleichförmigen" Rhytmus eine Art "Sog" ensteht, der mit dem Inhalt korrespondieren könnte.
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!