Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
69 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Das Stüberl
Eingestellt am 21. 05. 2001 21:38


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
uedeke
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2001

Werke: 18
Kommentare: 65
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Das Stüberl

Also verließ der Besucher das Hotel und ging die Straße hinab. Das Ziel befand sich auf der anderen Seite und als er es erreichte, stieg er die drei Stufen hinauf, öffnete die Türe und betrat das Stüberl. Sogleich nahm ihn eine seltsame Atmosphäre gefangen. Der Gast setzte sich an einen der Tische und da er der einzige Besucher war, kam sogleich die Lady und brachte ihm das Büchlein, damit er seine Wahl treffen konnte. Als Speis und Trank gewählt waren, lehnte er sich zurück und ließ das Ambiente wirken. Eine andere Welt. Sieben Tische hatten ihren Platz gefunden und das Halbdunkel sorgte für eine behagliche Stimmung, die Lärm und Unruhe draussen vorbeiziehen ließ. Bilder und Präparate an den Wänden zeugten in musealer Manier von der Erforschung des Wolpertingers. Das Essen wurde serviert -mit einem Baby-Steinpilz als Überraschung- und als die Bedürfnisse des Gastes befriedigt waren, bezahlte er seine Zeche und ging zurück.

Es war nicht zu begründen wieso, aber es zog den Besucher immer wieder dorthin. War es die Lady mit ihren Söckchen, die in fast jedem Detail des Alltags eine Überraschung zu entdecken schien? Oder die Tatsache, daß genauso regelmäßig wie der Koch während des Essens "Guten Appetit" unter seinem Schnurbart hervornäselte sie nach dem Zusammenlegen des Besteckes an den Tisch herantrat, auf den leergegessenen Teller schaute, die Hände ineinander legte und bemerkte "Und es hat wieder geschmeckt."? Vielleicht war es die Summe der besonderen Kleinigkeiten, die das Stüberl während des Aufenthaltes wohl seltsam erscheinen ließ.

Als jedoch die Zeit in der Fremde ablief und er die letzten Stunden dort verbrachte, stellte der Besucher fest, daß dieses Stüberl einer der heimischsten Orte war, die er dort kannte.


__________________
ub

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
inhalt 2

orthografie und grammatik 3, ausdruck 4 - hätte meine lehrerin daruntergeschrieben. lies es nochmal in ruhe durch, vielleicht kommst du selber darauf, wo es holpert und hapert. ein tip von mir: lies ist die befehlsform von "lesen", was du in deinem text meinst, ist eine form von "lassen", muß also mit ß geschrieben werden. ganz lieb grüßt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


uedeke
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2001

Werke: 18
Kommentare: 65
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Liebe oldicke,

vielen Dank für Deine Antwort. Das mit "s" und "ß" sehe ich ein, den Rest werde ich mir erarbeiten.

Ich wünsche einen schönen Feiertag.
__________________
ub

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
auch dir

einen schönen feiertag und maximale erfolge! lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


uedeke
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2001

Werke: 18
Kommentare: 65
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Danke. Schönes Wochenende !
__________________
ub

Bearbeiten/Löschen    


uedeke
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2001

Werke: 18
Kommentare: 65
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Überarbeitung

Hallo Flammarion !

Gefällt es Dir jetzt besser ?

Alles Gute.

uedeke
__________________
ub

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!