Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
346 Gäste und 22 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Das Wort "Vorspiel"
Eingestellt am 24. 08. 2008 12:44


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
othello
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jul 2008

Werke: 10
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um othello eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

„Vorspiel“

Das Wort Vorspiel deutet an, dass etwas vorgespielt wird – was, und ich welcher Situation auch immer. Man kann jemandem ein Theater vorspielen oder einen Kranken simulieren.
Es zeigt in diesem Fall an, dass die Tätigkeit nicht der Wahrheit entspricht und ist somit
eigentlich negativ behaftet. Meistens hat diese Art von Vorspiel auch ein Nachspiel – man wird enttarnt und als Lügner abgestempelt.

Das Wort Vorspiel deutet an, dass es sich nicht um ein Hauptspiel handelt. Es ist so gesehen eine Qualifikation dafür. Man könnte sagen – es wird noch geübt. Allerdings unter großem Stress, schließlich möchte man die nächste Stufe erreichen – denn dabei sein ist alles!
Es kann in diesem Fall positiv und negativ behaftet sein – das kommt auf den Gegner an.
Natürlich gibt es auch bei diesem Vorspiel ein Nachspiel – entweder ist man qualifiziert oder fliegt raus.

Das Wort Vorspiel deutet an, welche Art von Musik, mein Ohr die nächsten Stunden belästigen wird. Wenn das Kind die Etüden auf seiner Geige den Eltern runterfiedelt, damit sie sehen – besser hören – ob sich der hohe Aufwand für den Musikunterricht lohnt, ist dieses Vorspiel eine reine Nervensache – das großes Durchhaltevermögen fordert. Man kann nicht aufstehen und gehen, da man sich die Wohnung teilt.
Anders ist das bei Opern und Operetten. In Fachkreisen wird es dort auch OuvertĂĽre genannt.
Merkt man während der ersten 10 Minuten, dass man sich eindeutig verapplaudiert hat, kann man sehr wohl das Weite suchen und es im nächstliegenden Lokal auch finden!
Beide Varianten sind fiktiv und können positiv wie negativ aufgenommen werden.
Selbstverständlich haben auch diese Vorspiele – Nachspiele.
Im ersten Fall könnte die Geige aus dem Fenster fliegen im zweiten muss man sich beim Biergenuss Heino anhören – da der Kneipier, Liebhaber der Volksmusik ist.

Das Wort Vorspiel deutet an, dass es sich um baldige, körperliche Vereinigung handelt.
Bei diesem finden wir von allen vorigen Beispielen einige CharakterzĂĽge wieder.
Oft wird einem dabei ein Theater vorgespielt, bisweilen wird an einem regelrecht geĂĽbt
ohne dass eine Qualifikation für die nächste Runde in Sicht ist - oder man hofft auf männliches Durchhaltevermögen, damit man sich nicht bemüßigt fühlt aufzustehen und das Weite zu suchen.
Sollte man sich schon die Wohnung teilen – dann ist das Wort Vorspiel aus dem Vokabular sowieso gestrichen.
Klar, dass auch das sexuelle Vorspiel ein Nachspiel beinhaltet.
Man kann davon sehr rund werden – die Seiten wechseln – oder emanzipiert feststellen
„Selbst ist der Mann“.







Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!