Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92251
Momentan online:
291 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Das heilige Schweigen der Nacht
Eingestellt am 29. 03. 2003 14:42


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
TheRealCure
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 82
Kommentare: 321
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Das heilige Schweigen der Nacht

Die Dunkelheit legt ihre Schwingen ├╝ber das Land
Es ist eine sternenklare Nacht
Die Sterne erstrahlen in glei├čendem Licht
Angestrahlt von Millionen von Sonnen
oder selbst Sonnen am Firmament
Der Mond leuchtet als heller Ball
den Sternen gleich
doch so viel gr├Â├čer
Er scheint ein Gesicht zu haben
Doch er ist still
So still wie die Sterne
Sie alle sind still
Bewahren der Nacht ihre heilige Stille
Ich bin froh, denn w├╝rden sie reden
Einem Rudel Frauen beim Kaffee gleich
So w├╝rde ich sie eigenh├Ąndig
vom Himmel schie├čen
__________________
(c) J├╝rgen Erbe

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo TheRealCure,

bleibt also nur zu vermuten, das selbst in einer romantischen Nacht frauenverachtende Gedanken und Gewalt das Wichtigste sind.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


TheRealCure
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 82
Kommentare: 321
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Bitte? Ich verstehe die Bemerkung jetzt nicht so ganz.
Gr├╝├če
TRC
__________________
(c) J├╝rgen Erbe

Bearbeiten/Löschen    


Silke Reiner
???
Registriert: Mar 2003

Werke: 0
Kommentare: 25
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Cure,

bis zur dreizehnten Zeile lese ich deinen Text wie eine Phantasiereise zur Meditation, zum autogenen Trainig. Wenn ich darf, werde ich ihn bis hierher verwenden. (aber er ist bis hierher Klischee!) Dann wird es wirklich schr├Ąg und ich wache auf. Frauen beim Kaffee. Wieder begegne ich einem Klischee. Ist dein Text ironisch zu lesen? Selbst dann bleibt er flach. Ich verstehe Lapis Gedanken recht gut.

Lieben Gru├č von
Silke

Bearbeiten/Löschen    


TheRealCure
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 82
Kommentare: 321
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

quote:
... bleibt also nur zu vermuten, das selbst in einer romantischen Nacht frauenverachtende Gedanken und Gewalt das Wichtigste sind.

a) Es war nicht (wie oben ausgedr├╝ckt) frauenverachtend gedacht. Nat├╝rlich ist in einer romantischen Nacht etwas anderes das Wichtigste. Ich bin selbst einer der gr├Â├čten Romantiker auf diesem Planeten.
b) Der Text besteht aus allen Zeilen. Frau/Man sollte ihn also bis zum Ende lesen oder verwenden(, wenn sie/er darf).
c) Verwenden wof├╝r? Vorsicht, ich bin wirklich neugierig.
Gr├╝├če
TRC
__________________
(c) J├╝rgen Erbe

Bearbeiten/Löschen    


Silke Reiner
???
Registriert: Mar 2003

Werke: 0
Kommentare: 25
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Zum autogenen Training verwenden. Daf├╝r ist er (bis auf die letzten Zeilen) wirklich gut geeignet. Er entf├╝hrt... doch dann l├Ą├čt er ├╝bel erwachen... Schwatzende Weiber...


Lieben Gru├č von
Silke

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!