Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
464 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Das müde Schaf
Eingestellt am 14. 04. 2002 21:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ikarus
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 127
Kommentare: 168
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Das müde Schaf

Es war einmal ein müdes Schaf,
Das pflegte den Jahrhundertschlaf.
Es war fast zu beneiden –
Die andern mussten weiden.

Kein Kleeblatt hatt’s im angetan,
Kein Ampfer und kein Löwenzahn.
Wie schlimm, es hatt' vergessen –
Vor lauter Schlaf zu fressen.

Es trotzte jedem Herbstorkan,
Durch Lüfte flogen Huhn und Hahn.
Ja, vieles weitere purzelt –
`s Schaf war wie verwurzelt.

Drauf kam die raue Winterzeit,
Es wurde völlig eingeschneit.
Mein Gott, jetzt hielt das Schaf
Auch noch den Winterschlaf.

Es schlief und schlief, jahrein, jahraus,
Die Haare wuchsen lang und kraus,
Bis über beide Ohren –
Dann wurde es geschoren.

Das alte Schaf war nackt wie nie,
Wenn’s friert, so alle dachten sie,
Wird’s endlich wach und heiter –
Doch falsch, es schnarchte weiter.

Der Schäfer bat aus diesem Grund,
Sein Wuffchen, einen Schäferhund,
Das müde Schaf zu stellen –
Es tüchtig anzubellen.

Er kläffte, knurrte hundsgenau:
„Wach auf! Wuffwuff!
Wach auf! Wauwau!“
Dazwischen ging der Schäfer –
Komm’ lass den Dauerschläfer!

Er gab dem Metzger jetzt Bescheid
Und sprach mit `ner Endgültigkeit:
„Das riecht hier nach Komplott –
Da hilft nur das Schaf-ott!“

Es war einmal ein altes Schaf,
Das pflegte den Jahrhundertschlaf,
`s war richtig zu bedauern –
Die andern mussten trauern.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Das müde Schaf

Hallo, Ikarus,

finde Dein "müdes Schaf" sehr interessant
und anregend, gerade weil es sich meines Erachtens auf
Anhieb einer eindeutigen Interpretation entzieht.
So schwanke ich selber, ob es Dir um die sinnbildliche
Darstellung einer "philosophisch fundierten Lebensverneinung
an sich" ging, oder, da Du Deinen Beitrag unter "Humor und
Satire" eingetragen hast, ob es sich um eine Satire eines
allzu großen Phlegmas handelt. Vielleicht kannst Du noch
etwas dazu sagen?
Der Aspekt der "konsequenten Verweigerung" oder "Ignoranz"
in Deinem Werk ist -wie immer er auch gemeint sein mag-
sehr vieldeutig und gerade deshalb für den Leser so lohnens-
wert.
Mit schönen Grüßen von

Bearbeiten/Löschen    


Ikarus
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 127
Kommentare: 168
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Das müde Schaf

Hallo Klopfstock,

mein Schaf finde ich auch interessant. Hat aber mit Lebens-
verneinung nichts zu tun. Es ist humorisch zu sehen, ohne
Happy End. Irgendwie passt es schon auf
Taugenichtse und Tagesdiebe oder Phlegmas, die es schwer
haben werden zu etwas zu bringen. Die Idee zur
Geschichte kam, als ich ein Schaf unweit von hier auf
der Wiese liegen sah. Sofort hatte ich die ersten Zeilen
im Kopf, der Schluss war natürlich unklar.
Dachte mir es sterben zu lassen, weil Schafe des Fleisches
wegen auch geschlachtet werden. Alles real. Das es schläft ist wohl eher eine Erfindung von mir.
Es gibt eine Bildergeschichte davon. Die hat mein Freund
und Illustrator gefertigt.

Grüße
Ikarus

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Antwort auf Antwort

Hallo, Ikarus,

vielen Dank für Deine Aufklärung! Wie schon gesagt,
ein sehr interessanter Beitrag.

Nochmals viele Grüße von

Bearbeiten/Löschen    


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Ikarus
Und hat's auch keinen Hintersinn,
steckt trotzdem für mich Sinn darin
und - wie vieles auf der Welt -
gehört's zu dem was mir gefällt!

Liebe Grüße: Hans-Georg
__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Ikarus
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 127
Kommentare: 168
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Das müde Schaf

Hallo ihr beiden,

freut mich sehr, dass mein müdes Schaf bei euch angekommen
ist. Die Grammatikfehler habe ich im Original bereits
berichtigt. Vielen Dank dafür.

Bis demnächst.

Ikarus

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!