Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5562
Themen:   95472
Momentan online:
477 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Das stimmt (Rekursives unendliches Gedicht)
Eingestellt am 04. 11. 2013 13:53


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2309
Kommentare: 11401
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

das stimmt

dass das stimmt stimmt

dass das stimmt dass das stimmt stimmt

dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt stimmt

dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt stimmt

dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt stimmt

dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt stimmt

dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt stimmt

dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt stimmt

dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt dass das stimmt stimmt

...

das stimmt
((dass das stimmt) (1...unendlich)) stimmt
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Val Sidal
???
Registriert: Jan 2013

Werke: 42
Kommentare: 987
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Val Sidal eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

anm├╝tiger dichter optimismus - das stimmt.
aber es stimmt nicht ganz.
es stimmt ganz und gar nicht.
denn:
1. der editor erlaubt ca. 2 milliarden zeichen (technik mag mich korrigieren), dann bricht das gedicht mit einer fehlermeldung ab, es sei denn ...
durch einen g├Âttlichen eingriff wird immer so viel speicher bereitgestellt, wie n├Âtig, doch dann ...

2. dauert irgendwann die pr├╝fung der bedingung f├╝r die n├Ąchste iteration zu lange, sodass die sonne nach 5 milliarden jahren ein roter riese wird und das gedicht zerst├Ârt, es sei denn, ein g├Âttlicher eingriff rettet immer das gedicht, doch irgendwann ...

3. schleicht sich ein fehler ein (weil wenn man nur lange genug rummacht, dann schl├Ągt murphy zu, und zwar selbst dann, wenn man murphy ber├╝cksichtigen w├╝rde), und die bedingung f├╝r die n├Ąchste iteration ist nicht l├Ąnger erf├╝llt, sodass das gedicht abricht, es sei denn ...
ein g├Âttlicher eingriff sorgt f├╝r die fehlerfreiheit, doch dann ...

4. w├Ąre das gedicht der finale beweis f├╝r die existenz gottes, sodass das gedicht unendlich und vollkommen w├Ąre, doch dann w├Ąre das vollkommene und unendliche durch das unvollkommene endliche bewiesen worden, was durch einen g├Âttlichen eingriff zerst├Ârt werden m├╝sste, denn wenn das gedicht gott w├Ąre, dann k├Ânnte es nicht von einem dichter geschrieben worden sein, da dies aber der fall ist, dann ist das gedicht der finale beweis f├╝r die nichtexistenz gottes, es sei denn, ein g├Âttlicher eingriff w├╝rde ...

5.das gegenteil beweisen und das gesagte behaupten:
das stimmt.
__________________
valS
____________________________________
┬ę Meine Werke und Kommentare sind mein Eigentum. Diebe werden verflucht.

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Werbung