Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
159 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Definitionen II
Eingestellt am 06. 04. 2011 21:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gesundschreiben

ge|sund|schrei|ben

(ugs.): 1. jemanden seine Arbeitsfähigkeit schriftlich bescheinigen [Arzt]; 2. die Notwendigkeit, zukünftig für seinen eigenen Lebensunterhalt arbeiten zu müssen und damit die Problematik des Ge|sund|schrei|bens nach 1. vermeiden, durch Veröffentlichung umfangreicher, populistischer Texte mit rassenhygienischer Tendenz [Sarrazin]

__________________
Wie hässlich ist ein schräges Treiben,
da lob ich mir mein träges Schreiben.

Version vom 06. 04. 2011 21:55

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ha,

dünnes Eis, gareth. Hast Du das Buch von Sarazin wirklich gelesen und überprüft, ob er Stammtischparolen verbreitete?

Der Text leidet unter diesem Namensbezug. Ich habe zumindest genügend kritische Auseinandersetzungen mit dem Buch gelesen, um derartig simples Bashing unwürdig zu finden.

Um im Bild zu bleiben könnte man eher behaupten, das gesundschreiben das Gegenteil von sarazinschem krankschreiben ist.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Gut, gut, lapismont,

lass mich aber wenigstens mal beanspruchen, die ersten 50 Seiten gelesen und den Inhalt der restlichen 350 durch die Lektüre der erwähnten kritischen Auseinandersetzungen abgedeckt zu haben.

Entscheidend für meine radikal ablehnende Haltung ist: wenn man sich auch nur ansatzweise einmal mit der nationalsozialistischen Denkweise der Rassenhygiene und ihrer Folgen beschäftigt hat, muss man nicht alle Statistiken dieses Buches studiert haben um es als tendenziös und schädlich einstufen zu können.

Mir fällt auch jetzt noch kein treffenderer Name ein, auf den ich Bezug nehmen könnte. Mag also das Niveau meiner wenigen Zeilen darunter leiden.

p.s
wenn ich mich ausnahmsweise einmal gelinde zur Wehr setzen darf, würde ich anraten, lieber lap, den Gebrauch des Begriffs "Bashing" für eine Weile auszusetzen.

Aber nach all den Rechtfertigungen erst mal danke Euch beiden, lapismont und Heidrun D., dass ihr euch überhaupt mit meiner kleinen Polemik beschäftigt habt.

Ich hab schon verstanden, was gemeint war.

gareth


__________________
Wie hässlich ist ein schräges Treiben,
da lob ich mir mein träges Schreiben.

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!