Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
74 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Dein Kommentar
Eingestellt am 30. 12. 2010 16:22


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dein Kommentar


Dein Kommentar sticht wohlgezielt
mir neue, tiefe Wunden;
was ich f├╝r werte Dichtkunst hielt,
hast du als Schrott befunden.
Du f├╝hrst in H├Âchsthohn Schlag auf Schlag,
peitschst meinem Geist den letzten Tag.

Dein Spott vergiftet mir das Blut -
dies mag dich kaum ber├╝hren.
Fort, stumpfer Stift! Mein Ehrgeiz ruht -
dem schlie├čen sich die T├╝ren.
Warum nur les' ich mir die Qual
ein n├Ąchstes und ein weit'res Mal?

Vielleicht sollt' ich dir dankbar sein
f├╝r Zeit- und M├╝hewaltung;
ich schlucke deine Sp├Âttelei'n,
besinne mich auf Haltung.
Und morgen - so mein Geist nicht stumm,
text' ich deine Werke um.
__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Version vom 30. 12. 2010 16:22
Version vom 30. 12. 2010 17:29

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Inge Anna, ein solider Hieb gegen all die Kritiker
die alles was nicht aus ihrer genialen Feder stammt,
als Mist/Schrott abqualifizieren. Dabei denke ich nicht, dass Du jene meinst, welche hier und dort eine Verschlimmbesserung parat haben, sondern den eher eisernen Kritiker, den gar
"selbstverliebten" anprangerst, der nur dann bereit ist Ruhe zu geben, wenn er voll, aber auch voll zum Zuge kommt, was da bedeutet: Der Text muss nach seinen Vorstellungen umgearbeitet werden, ganz und gar.

Darf ich Dir eine kleine Verschlimmbesserung anbieten?

1. Im Worte "Ehrgeiz" ist ein kleiner Fl├╝chtigkeitfehler
und zwar ist das Wort klein geschrieben.
2. bei "texte ich deine Texte um" k├Ânnte man anstatt zweimal
texte/Text, vielleicht: Texte ich deine Werke um, nehmen?
Oder Dichte ich deine Texte um?

Ansonsten ist Dein Gedicht gut gemacht und eigentlich gar nicht so lustig im Sinne von Satire/Ironie, sondern mutet mich eher ein wenig traurig an - es hat etwas von einer
w├╝tenden Trauer. Einer Trauer ├╝ber mangelnden Respekt vor
der Schreibarbeit anderer.

mit herzlichen Gr├╝├če, Pelikan
Dir einen guten Rutsch w├╝nschend und ein gutes
Jahr 2011

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Finds auch traurig - und dazu das Zahn um Zahn Ende... aber so isses manchmal wohl...

w├╝rd nur am Ende statt texte klanglich verk├╝rzen auf

text' ich deine Werke um - klibt griffiger, aber das nur meine Meinung

LG und nen juten Rutsch ins neue Jahr 2011!

Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!