Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
608 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Dein Rätsel
Eingestellt am 27. 09. 2002 14:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Elijah
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2002

Werke: 83
Kommentare: 43
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Dein Rätsel

Wie Sand gleiten durch meine Finger die Stunden
Und Dein Rätsel liegt über meinem Gesicht.
Deine Stimme flüstert zu mir aus dem Licht
Über Deine Geliebte und eure Wunden

Die Dir stark zu schaffen machen.
Du leidest an der Liebe und hast nichts zu lachen.
Doch im Traum siehst Du Hände sich berühren
Und mit ihren weissen Fingern führen

Sie Dich zur Quell des neuen Lebens.
Deine Tränen waren nicht vergebens
Und zeichnen Deine Angst auf meine Lippen.
Du lächelst noch,ich bin erwacht
Und die Lösung ist entglitten...

__________________
"Gedächtnis ist das Tagebuch, das wir immer mit uns herumtragen."
Oscar W i l d e

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Wieder einmal ein tiefschürfendes Gedicht von Dir!

Hallo, Elijah!

An wen Du da wohl gedacht haben magst?

Eine kleine Frage: 2. Vers, letzte Zeile

     Du meinst da vermutlich "weise" und nicht "weisse Finger - oder?

Wirklich wieder ein sehr schönes Gedicht von Dir! Danke!
Ich meine für's posten!


Ja! In Träumen ruht die Wahrheit oft auf Händen.
Stille ruht in jeder Nacht.
Manchmal taucht die Lösung auf an kahlen Wänden
Und berührt einen sacht...

Oft muss man aber lange warten,
Bis ein Funken überspringt.
Es ist, wie wenn Hühner im Sand scharrten,
Wo keine Körner mehr sind.

Das drückt sich aus im Leiden.
Doch auch ein Leiden geht vorbei!
Und hinterher ruht Schweigen,
Als ob nichts je geschehen sei...


Viele Grüsse Dir und
ein schönes Wochenende!
Schakim

Bearbeiten/Löschen    


Elijah
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2002

Werke: 83
Kommentare: 43
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Danke für Dein Rätsel!!!

Hallo Schakim!

Es freut mich sehr, dass Dir dieses Gedicht gefällt!
Ja,an wen mag ich da wohl gedacht haben?-Hm!

Zu Deiner Frage:
Was die letzte Zeile des 2.Vers betrifft,
so ist diese völlig korrekt.

Ich meine keine "weise" Finger,die wären mir viel zu
alt und runzelig.-Auch keine roten,grüne,braune,gelbe
oder schwarze Finger werden hier angesprochen,

sondern die "Lilien"weisse Finger eines Engels oder
eines jungen Mädchens die Dich
zur Quelle des Lebens geleiten!

Dir danke ich für´s posten und für das Rätsel!

Wie Du sehen kannst,inspiriert es mich.

Dir liebe Grüsse,sowie noch einen schönen Sonntag!
Elijah

__________________
"Gedächtnis ist das Tagebuch, das wir immer mit uns herumtragen."
Oscar W i l d e

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke!

Hi, Elijah!

Wenn zwei Seelen sich berühren,
Kann es nur zum Guten führen...

Dir eine schöne Woche!
Bis zu einem andern Mal!
Schakim

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!