Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
385 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Deine Saat
Eingestellt am 05. 07. 2005 20:06


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Tulpe
Autorenanwärter
Registriert: Feb 2004

Werke: 130
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tulpe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Deine Saat

Als du dich
Gedankenreich
an mir gesättigt hast,
jede Art von Form
meiner Lebensfülle
kanntest,
um nicht Vergänglich
in jenem Herz zu werden,
hast du langsam begonnen,
mich doppelzüngig zu töten,
mit der ärgsten Waffe
der Menschen
Seit dem sitzt du esoterisch
in deiner eigenen Ernte,
die du sätest,
bis die Wahrheit
dich findet

Freundschaft ist die Ehe der Seelen ( von Voltaire)
__________________
Verständig ist,wer sich nicht betrübt über das was er nicht hat, sondern sich freut über das, was er hat ( Epiktet

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


silverbird
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2003

Werke: 35
Kommentare: 251
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um silverbird eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
Ursprünglich veröffentlicht von Tulpe
Deine Saat
Liebe Tulpe
wieder mal vielsagend, dein Text. Darf ich dir trotzdem einige kleine Korrekturen vorschlagen?

Als du dich
Gedankenreich
an mir gesättigt hast,
jede Art von Form
meiner Lebensfülle
kanntest,
um nicht Vergänglich
in jenem Herz zu werden,
hast du langsam begonnen,
mich doppelzüngig zu töten,
mit der ärgsten Waffe
der Menschen
Seit dem sitzt du esoterisch
in deiner eigenen Saat[strike]Ernte,die du sätest,
bis die Wahrheit
dich findet


Ich finde, es liest sich etwas einfacher so.
Mit liebem Gruss
silver
Freundschaft ist die Ehe der Seelen ( von Voltaire)


__________________
es gibt immer Lichter in der Nacht, auch wenn die Augen sie erfinden müssen.
John Steinbeck

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!