Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
126 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Dementi (lyrische Prosa)
Eingestellt am 18. 08. 2005 00:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Dementi



Es ist ja nicht so, als hĂ€tte der Wind mich abserviert. Es ist ja nicht so, als wĂ€re man plötzlich hier unten gelandet, als vermisste man das Kitzeln der Wolken unterm Bauchgefieder und Baumwipfel, die sich wie hingestreute Rosetten tummeln auf Wiesen und Bergen. Es ist ja nicht so, als wĂ€re die Welt von oben betrachtet spannender, als wĂŒrde man zu Fuß nur im Staub waten, wohin man sich auch wendet. Es ist ja nicht so, als wĂ€re Laufen niedriger denn Fliegen, als wĂ€re ich weniger ein Kind der TrĂ€ume, nun, da ich nur noch lustig hopse, statt zu segeln unterm Blau, das die Dichter "Azur" nennen. Mir fehlt nichts von ihrem Staunen, nein, nein, es ist auch so ganz nett hier unten. Ehrlich. Es ist ja nicht so, als hĂ€tte er mich abserviert, der alte Rockheber und Haarzerzauser.
Wo du stehst, sagte er zu mir, wo du stehst, teilen sich StĂŒrme, tĂŒrmen sich Sterne, folgen dir sĂŒĂŸe RosendĂŒfte, wohin du auch blickst, erzittern die innersten Herzen der Seelen
aller Geschöpfe, gebÀren sich tanzend die funkelnden Galaxien
einfach nicht mehr so.









__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

hundert punkte fĂŒr den mut zur sprache.

Bearbeiten/Löschen    


nobody
Guest
Registriert: Not Yet

FlĂŒgellahm?

Leider habe ich die "7" etwas voreilig vergeben - beim nochmaligen (mehrmaligen) Lesen hÀtte ich gerne noch etwas draufgelegt. Leider lÀsst mich das System nicht ...
Der Text beeindruckt durch die (m.E.) leise Ironie und die poetische Sprache; er erinnert mich irgendwie an die "Klagelieder" der alten Ägypter
LG Franz

Bearbeiten/Löschen    


Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

danke fĂŒr Eure netten Kommentare!
Das ist einer meiner ganz wenigen Versuche in Prosa.
So ist der Text inhaltlich eigentlich ein Gedicht, aber in Prosaform abgefasst, weil so der Gegensatz zwischen der AnhĂ€ufung verschnörkelt-poetischer Bilder und dem lakonischen Schluß einfach besser herauskam.
Dass die hineingesteckte Ironie auch bei einem unvoreingenommenem Leser ankommt, erleichtert mich sehr! :-)

Über Ă€gyptische Klagelieder werde ich noch ein bisschen recherchieren, danke fĂŒr den Hinweis !


LG


Khali
__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen    


nobody
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo,
die "Klagelieder" findest du hier

Hier klicken

LG Franz

Bearbeiten/Löschen    


Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Aaaaah

...jetzt verstehe ich warum! Danke nochmal fĂŒr den Link und den Verweis!

Ich glaube, der Anklang liegt vermutlich an den wiederkehrenden SatzanfÀngen ("Es ist ja nicht so...") zusammen mit der bilderreichen, treibenden Sprache, die lyrisch/rhythmisch angelegt ist, aber dennoch einen soliden Aufbau hat.
Also, ich meine, der Satz hat eine Aussage, einen Anfang und ein Ende, ist greifbarer als z.B. bei neuerer/expreimenteller Lyrik.


LG,

Khali
__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!