Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
252 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Den Apfel betrachtend
Eingestellt am 11. 12. 2007 20:17


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Den Apfel betrachtend


Es dreht sich alles um die eine Achse,
Die Schwerkraft hält es fest, dass es nicht fällt,
Dass es nicht durch die leeren Räume schnellt.
Und mittendrin zerbricht die Parallaxe

In ihre Hälften, und ein Mond zerschellt.
Damit das All sich dehne, weiter wachse,
Bringt sich die schwarze Kraft ins Spiel, die laxe
Und wabernde, die nie ein Licht erhellt.

Im Universum wirkt tief schwarze Masse,
Die mehr als Dunkel ist und sich versteckt,
Damit die Erde just ins Raster passe,

In dem die Sonn an ihr tagsüber leckt:
Das ist so filigran, dass ich’s kaum fasse,
Dass die Erkenntnis wie ein Apfel schmeckt.

für Stephen Hawkins, inspiriert von ögyr

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!