Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
311 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Den Teufel als Freund
Eingestellt am 15. 12. 2002 10:36


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Archetyp
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 5
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Kerzenschein, er sorgt für Licht. Mein Sofa, es gibt mir Halt, streichle Mollakkorde, die Gitarre lebt!
Vermisse Sinn im Leben, hoffe auf Erfüllung im Leiden. Sterben möcht´ ich, eher heut´ als morgen, ungeliebt, unbetrauert. Oder soll ich leben, die längste Zeit? Die Qual als Begleiter, das Herz ganz stumpf? Wünsche mir jetzt, dass meine Gedanken schweigen!

Ein Freund vergangener Zeiten, er verlangt nach mir. Er tarnt sich, erscheint als freundlicher Begleiter, verspricht mir die Leichtigkeit des Seins.
Ein Glas vom feinen Roten!
Bordeaux, königliches Bouquet von Beerenfrüchten mit leichten Holztönen, gereift in Eichenfässern, fein und würzig, weich im Geschmack. Eine Komposition!
Die Gier, sie wächst.
Ein Glas…vielleicht ein Zweites?
Vergilbtes Gedankengut!!

Selbstbetrug! Ich bemerke ihn. Die Sucht erwacht, sie schlief so fest.
Viele Flaschen würde ich entkorken wollen! Ein Gläschen, …ein Zweites?
Bordeaux! Trügerisches Sinnbild, gaukelt Wohlempfinden vor. Vergesse Tütenwein, den ich am Bahnhof soff. Das Jammertal! Ich durchlebte es. Schon vergessen? Selbstachtung gestorben, Stolz dahin. Ewig kaltes Verlangen, verstümmeltes Empfinden als Wärme gedeutet, die Illusion als Trost.
Die Melancholie vertrieben, das Quantum Glück in Händen, die mächtige Seelenfessel gelockert,...dafür der Tod,… ganz nah!

Mein Freund, der Teufel, er heuchelt, verschweigt seine Wahres. Er lauert, kündigt sich nie an, Seelenfänger in versteckter Form.
Was hilft? Kein Gläschen!
Die Kerze erlischt, das Licht nicht!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Michael Schmidt
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 43
Kommentare: 1978
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Schmidt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eine Aneinanderreihung von Sätzen, die keinen Zusammenhalt findet. Schwach!
Weder Poesie, noch erzählt, kein Fisch und kein Fleisch.

Ich würde erst mal etwas leichteres probieren.

Bearbeiten/Löschen    


Archetyp
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 5
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Na!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!