Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
65 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Aufstand
Eingestellt am 05. 02. 2005 17:44


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
brutha
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 70
Kommentare: 46
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der Aufstand

Aus des Berges tiefstem Herzen,
schlugen sie mit Leid und Schmerzen,
dunkles Gold, zum Wohl der Reichen,
„keiner zählte ihre Leichen“.

Mit den Arbeitsrequisiten,
nährten sie die Parasiten.
Arme, Hände voll mit Narben.
„Höllenqualen, wenn sie starben“.

Niemand sah das Blut der Wunden,
sah die Körper „krummgeschunden“,
bei den Alten und den Jungen,
„keiner sah den Staub der Lungen“.

Hungernd wurden Kinder Greise,
und sie starben massenweise.
Krankheit ward zum sicheren Tod,
„Elend herrschte, blanke Not“.

Endlich fanden sie den Mut.
und sie schrieen voller Wut,
sie haben alles, uns fehlt Brot,
„schlagt die Bonzen endlich tot“.


© Friedhelm Zens


17.04.2004


__________________
Es ist keine Kunst ein ehrlicher Mann zu sein, wenn man täglich Suppe zu löffeln hat. H.Böll

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!