Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
80 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Bettler
Eingestellt am 29. 04. 2004 17:18


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
mandra
Autorenanwärter
Registriert: Apr 2004

Werke: 18
Kommentare: 49
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mandra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Der Bettler
bei Wind und Wetter zieht es ihn hinaus,
ruhelos ...
hat kein zu Hause,
die Brücke sein Schlafplatz,
in Lumpen gehüllt,
ziehen Träume dahin
die nicht gestillt.

Vom Schicksal gezeichnet,
kennt er die Not
es fehlt ihm oft das tägliche Brot,
von Kälte gequält in eisiger Nacht,
wurde er obdachlos
und zum Bettler gemacht.

Verächtliche Blicke sind ihm nicht fremd,
der lungert nur rum,
die Worte er kennt.
Er ist ein Säufer,
von Arbeit nichts hält
und will doch nur an unser Geld.

Dem Abgrund nah,
kann schnell es gehn,
was manch einer verdrängt
und will es nicht sehn.
Ob...
er dies Leben
wirklich hat gewählt
oder war’s der Mut am Leben
ihm fehlt?





Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo,

hab mal was eingefüggt an Gedanken.
Vage. Nur zum Ãœberdenken.*smile*

Bettler.
Ich hab mich mal zu einer Gruppe gesetzt in der Ubahn. Penner, sagen sie dazu. Es war eine Erfahrung, mit ihnen zu reden. Sie waren Menschen.

lG
Stoffel

Der Bettler
bei Wind und Wetter zieht es ihn hinaus,
ruhelos ...
er hat kein zu Haus.
Die Brücke sein Schlafplatz,
in Lumpen gehüllt,
ziehen Träume dahin
die nicht gestillt.

Vom Schicksal gezeichnet,
kennt er die Not
es fehlt ihm oft das tägliche Brot,
von Kälte gequält in eisiger Nacht,
wurde er aus Not zum Bettler gemacht.
Hier ist zweimal "Not" Beim zweiten würd ich benennen, WAS ihn eventuell zum Bettler machte. Es ist sicher NICHT die "Not"

Verächtliche Blicke sind ihm nicht fremd,
der lungert nur rum,
diese Worte er kennt.
Er ist ein Säufer,
von Arbeit nichts hält
und will doch nur all unser Geld.

Dem Abgrund nah,
schnell kann es gehn,
was manch einer einfach verdrängt
oder will es nicht sehn.
Ob...
er dies Leben
wirklich hat gewählt
oder war's der Mut am Leben
der ihm hat fehlt?

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!