Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
422 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Damenwal (Damaoptera schluculus)
Eingestellt am 02. 11. 2005 08:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11063
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der Damenwal (Damaoptera schluculus)

Der Damenwal (Damaoptera schluculus)

1

Der Damenwal, der lebt im Meer
und schwimmt dort immer hin und her.

Der Damenwal ist ziemlich groß
und wartet auf ein Opfer bloß.

Kommt einmal eine Dame an,
sogleich verschluckt er sie sodann --

in einem Stück mit Haut und Haar,
gleich, ob sie fett, ob mager war,

in einem Stück, ob hart, ob weich,
und wer es sieht, der wird ganz bleich.

Verschwindet sie in seinem Schlund,
dann ruft er: "Mehr, das ist gesund".

Ein Tier, so grausam und brutal
sieht man gewiss nicht noch einmal.

Der Damenwal, der lebt im Meer
und schwimmt gemächlich hin und her.

2

Der Putzerfisch Emanuel,
der traut sich was, bei meiner Seel,

der schwimmt dem Wale um den Schlund
und frisst den Rest von Kunigund,

von Herta und Elisabeth,
von Jackeline und Janett,

was übrig ist, das putzt nicht faul
dem Damenwale er vom Maul.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Udogi-Sela

Häufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Damenwahl

Da wir hier momentan eine Schwemme von gekreuzten Tierarten erleben, möchte ich doch gerne auf dieses besondere Tier zu sprechen kommen, das bisher unbeachtet seine Bahnen durch das Meer zog. Lateinisch: Damaoptera schluculus. Ich bin kein Lateiner, doch „schluculus“ erinnert an die Einnahme diverser Getränke, besonders bei den Herren, wenn eine Damenwahl ausgerufen wird. Man könnte in einem solchen Fall auch sagen: „Die Damenwahl ist ziemlich groß und wartet auf ein Opfer bloß.“

Für dieses Gedicht bedeutet das, dass der Damenwal keine Damen, sondern Herren verspeisen müsste.

Wie auch immer; wunderbare Idee in sehr guter Ausführung.

Herzlichst
Udo

__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!