Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
413 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Fährmann
Eingestellt am 23. 03. 2007 09:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Klaus Mühlen
Hobbydichter
Registriert: Dec 2006

Werke: 20
Kommentare: 46
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Klaus Mühlen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Der Fährmann

Am Ufer stand ich und schaute hinüber,
die Geduld mir keineswegs eigen,
„Komm und hol über“, hatte ich gerufen,
gewiss dabei, der Fährmann holt mich rüber,
doch ich bangte, verlassen zu bleiben.

Wenn wir heute Schiffe sehen
mit Gütern aller Art hoch beladen,
mit Menschen von hier nach dort,
auf denen Flaggen fremder Nationen wehen,
ist die Zeit von damals vergessen.

Über kurze und lange Strecken geirrt
wird es einmal die letzte Fahr sein,
dort wo Himmel und Wasser vereint,
Wind und Wellen das Schiff verschlingen wird
und sehnsuchtsvoll leise „Hol über“ verklingt.

Kein schwarzes Kreuz aus Granit steht,
kein Schild, das die Lebensdaten zeigt,
versunken in der Unendlichkeit Vergangenes,
wenn frisch der Morgenwind weht
über neue Höhen hinaus, vergessen.





Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!