Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92209
Momentan online:
456 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Froschkönig - wie es wirklich war :o)
Eingestellt am 17. 04. 2006 21:35


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lachmalwieder
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2006

Werke: 43
Kommentare: 186
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lachmalwieder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Froschkönig

Am Brunnenrand sitzt ganz gebannt
der Froschkönig samt Krone.
Mit goldner Kugel in der Hand
tanzt ’s Mädchen – oben ohne!

Die Braut ist ziemlich gut gebaut.
Das Fröschlein transpiriert
und hätt noch ewig zugeschaut,
jedoch die Jungfrau friert.

Der Zufall will ’s – die Maid entdeckt
den unliebsamen Späher,
wodurch ihr Unmut ward geweckt.
Jetzt kommt sie sehr schnell näher.

Vom Brunnenrand ertönt Gesang:
„So groß ist meine Liebe…“
Das Königskind behände schwang
die Kugel, nun drohn Hiebe.

Das Fröschlein sieht – die Kugel fliegt
und fühlt sich schon zermatscht.
Doch hat es sie nicht abgekriegt,
das Brunnenwasser klatscht.

Der Schreck ist groß – das Mädel heult,
die Kugel scheint verloren!
Des Frosches Krone ward verbeult,
doch er ist neu geboren!

Das Fröschlein meint: „Das Spielzeug scheint
sehr wertvoll dir zu sein.
Schenk mir ’ne Nacht – innig vereint,
dann wird sie wieder dein.“

Nebst Kugel fiel wohl die Moral
ins Wasser mit hinein.
Mit Frosch im Bett - welch Ekelqual,
jedoch - sagt sie nicht nein.

Die Nacht ist klar, der Mond scheint hell.
Die Kröte liegt bereit.
„Zur Sache meine Schöne – schnell!“
Das Königskind – es schreit.

Die Glut der Wut erwacht im Blut
der Jungfrau – die ’s noch war.
„Der Übermut tut dir nicht gut!
Ich klatsch dich auf – na klar!“

Den Grünling packt die feste Faust,
trainiert vom Kugelspiele,
worauf er schon zur Mauer saust,
trifft auf - und rutscht gen Diele.

Kein Prinz erwacht an diesem Ort,
von wegen - frohe Wende.
Der Frosch ist Brei - die Kugel fort.
Das Märchen ist zu Ende.


__________________
Besucht mich mal unter: www.lach-und-sachgeschichten.com

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo du Froschgeselle,

dein Humor ist köstlich. beim lesen hats bissl geholpert. war aber ingesamt eine freude.
gruß Heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kühle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


Lachmalwieder
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2006

Werke: 43
Kommentare: 186
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lachmalwieder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mir bimmelten nächtens von Glockenklang, Heikes
geschwungene Worte gar lieblich ans Ohr.
Ich lauschte des Lobliedes Stimmchen, doch kam noch
der Heike mein Froschkönig holperig vor.

Es sei, wie es sei, wohl muß ich eifrig üben,
aufdass ich dem Glöcken 'ne Hymne entlocke.
Doch nachts ist es finster, es bleibt zu vermuten,
es stolperte Heike am Schwengel der Glocke.



Hallo Heike, was für ein toller Name. Er hat mich zu diesem kleinen Gedichtchen inspiriert ;o)
Natürlich nehme ich die kleine Kritik trotzdem ernst....

Danke für den freundlichen Kommentar.

Viele Grüße
der Froschgeselle Steffen
)
__________________
Besucht mich mal unter: www.lach-und-sachgeschichten.com

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
*g* keine ursache, ich bin eben so

bei mir holperts mal wieder schlimmlichst an der links-rechtsschreibung. schlaf gut steffen
quack quack... was soviel bedeutet bis bald
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kühle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


Lachmalwieder
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2006

Werke: 43
Kommentare: 186
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lachmalwieder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Doppel *g*

Hallo Heike,
noch schlafe ich nicht, wollte erst noch schauen, ob du antwortest und - antworten.
Ich möchte dir meine aufrichtige Anteilnahme bzgl. dieser "Schwäche??" ) - weißt schon, das Bim-Bam mitteilen.

Nun scheint es bewiesen, dass Heike mal vorwärts
und dann wieder rückwärts die Zeilen stets liest.
So kann das nicht werden, nix reimt sich, es stolpert.
Wie schaff ich es dann, dass mein Froschkönig fließt?!

Und nun, gute Nacht...
Hoffe, ich werde nicht wegen "Plauderei" angezählt )

Viele Grüße
Steffen
__________________
Besucht mich mal unter: www.lach-und-sachgeschichten.com

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!