Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
282 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Fuchs und die Ente
Eingestellt am 05. 05. 2002 19:44


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Es kam eine Ente zum Weiher
und legte ans Ufer ins Gras
drei prächtige Enteneier,
Worauf ein Fuchs sie dann fraß.

Erbost sie den Dieb dann beschaute
und schnatterte ihn um die Ohr’n,
doch fühlte das Tier was da klaute
sich fast wieder wie neu gebor’n

Die Ente, sie konnt es nicht glauben,
dass sie nicht mehr brüten soll
„Du Fuchs, du tats mich berauben,
kannst du mir mal sag’n was das soll?“

Der Fuchs, recht klug oft zuweilen
die Schnauze sich leckt mit der Zunge
„Sei froh, du brauchst jetzt nicht hüten
und füttern so viel Entenjunge!“

„Was soll ich denn machen statt dieses?“
wollt wissen die Ente darauf.
„Mach die Tage dir schön und genieß es!“
gab der Fuchs die Antwort darauf.

Die Ente genoss es recht freudig
sie schwamm mal hier und mal dort.
Die Kollegen auf ihren Eiern,
die brüteten in einem fort.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!