Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92237
Momentan online:
448 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Grunzle riecht nicht gut
Eingestellt am 21. 11. 2003 16:20


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Grunzle riecht nicht gut

Wer sagt es ihm, wer hat den Mut?
Der Büroneuling riecht nicht gut;
den Namen trägt der wohl zu Recht -
die Luft daraus bekommt uns schlecht;
doch leider ist der Stinkerich
vom Chef der Sohn - wie ärgerlich.

Ein Blick auf den Geburtstagsplan -
schon kurbeln wir die Sache an;
der Grunzle wird von uns beschenkt
mit Duftigem, was gegenlenkt,
und morgen, Kinder, ist's soweit:
sein Dreißigster - es drängt die Zeit!

Wir knausern nicht und kaufen ein,
vom Feinsten muss die Seife sein;
flugs wird verpackt das Festpräsent -
bald hat die Stinkerei ein End -
doch anderntags blieb Grunzle fern -
wo er jetzt stinkt - wir wüssten's gern.

__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Inge Anna
dieses Gedicht erinnert mich an eine Zeit, in welcher ich eine Arbeitskollegin hatte- eigentlich war es ein Lehrmädchen - die so gottserbärmlich "geduftet" hat,
daß es sehr schwer war in ihrer Nähe etwas zu tun, ohne daß
man nach einer gewissen Zeit Kopfschmerzen bekam. Man kann es gar nicht glauben, aber die scheint sich kaum gewaschen zu haben. Wir wußten nicht, wie wir ihr dieses schonend sagen sollten. Also atmeten wir weiter kräftig ein
Und hatten Glück, denn sie hat sich nach der Probezeit nicht mehr blicken lassen. Ab da war die Luft wieder rein

Du hast dieses Gedicht wunderbar gereimt, liebe Inge Anna,
aber das bin ich von Dir gewohnt. Qualität ist Deine Stärke
und Du schaffst es immer irgendwie liebevoll die menschlichen Schwächen zu zeichnen - niemals beleidigend, oder auslachend. Man schmunzelt gerne bei Deinen Gedichten

Wünsche Dir einen schönen Abend
und sende ganz liebe Grüße

Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Parallelen

Liebe Irene,
so eine Stinke-Rine hatten wir auch mal in unserer Mitte. Eine beherzte Kollegin hat ihr den Waschtag gegeigt - erfolgreich. Lieben Dank für das wohltuende Lob, das mir diesen Abend verschönen wird.
Vor mir steht übrigens eine Dose Tannenspray; ob Tannenduft inspirierend wirkt?
Herzliche Grüße kommen zu Dir von
Inge Anna
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Inge Anna

"wo er jetzt stinkt - wir wüssten's gern"
Ich nehme an, er wird die Seife gegessen haben und ist nicht gut zu sprechen.

Schönes StinkeDing

Herr Müller grüßt die sonst so reinlichen Saarländer.
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
vermutlich

Hallo Herr Müller,
vermutlich hatte der Stinkerich 'ne Seifenallergie - soll's ja geben.
Danke fürs Kommentieren, noch 'nen schönen Sonntag und liebe Grüße aus dem wohlriechenden Saarland
Inge Anna
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!