Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
54 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Himmel
Eingestellt am 04. 11. 2009 10:09


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

stürzt ein
mit ihm fallen alle Engel
in ihnen war die Liebe

nun liegt sie da
auf kaltem Stein
stumpf blass leblos

schwarze Nacht umfasst die Welt
der Wind ist stumm
Bäume schweigen
im Angesicht des Grauens

taumeln die letzten Sterne
aus der Bahn geworfen
unaufhaltsam
dem Ende entgegen

Alles Licht verlöscht
die Sonne trägt Trauer
und der Mond hat sich verhüllt

in ewiges Schweigen

__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Carina,

nun noch lässt die Götterdämmerung, bzw. Apokalypse auf sich warten, auch wenn 2012 nicht mehr weit ist.
Da malst ein Bild der verlöschenden Liebe und Wärme, wobei mir einige Adjektive wie "schwarze und ewiges" verzichtbar erscheinen.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Manfred,

danke fürs Lesen und deinen Kommentar zu diesem nicht mehr ganz neuen Text.
Klar könnte ich *schwarze* und ewig* weglassen aber:

Nicht jede Nacht ist schwarz, wie schaut's denn aus, wenn Vollmond ist, doch sicher nicht dunkel.
Und wenn der Mond sich für immer (ewig) in Schweigen hüllt, wird es kaum noch eine Vollmondnacht geben.

Ich hoffe aber inständig, es wird nicht so weit kommen, obwohl die Zeichen auf Sturm stehen und die Welt immer kälter wird.

Liebe und herzliche Grüße an dich,
Carina
__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!