Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
426 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Der Himmel hängt ganz schief in den Scharnieren - Sonett
Eingestellt am 11. 07. 2010 16:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1538
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Himmel hängt ganz schief in den Scharnieren:
Sein Witz ist trüb und schmeckt nach echtem Schund;
Der Redner ist sehr laut und nicht gesund,
Und Floskeln können Leere nicht garnieren.

Die Zeit läuft ab im dauernd gleichen Rund:
Nur Zahlen hat der Zeiger zu servieren.
Man könnte sich erregend enervieren:
Es schlüge immer noch die letzte Stund.

Das Klima dieser Welt wird stetig heißer,
Und dennoch scheint es so, als wärs zu kalt.
Die Wäsche auf der Leine gleißt stets weißer,

Und trotzdem steigen Kriege, Tod, Gewalt:
Von Zeitung bleiben bunte Bilder, Reißer.
Das Richtige verliert durch Druck Gestalt.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Version vom 11. 07. 2010 16:19
Version vom 16. 07. 2010 19:44

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gefällt mir gut bis auf die letzten zwei Zeilen - das ist noch nicht ganz so formschön - was hältst du von

Und trotzdem steigen Kriege, Tod, Gewalt:
Die Zeitung: nur noch Aufmacher und Reißer.
Das Richtige verliert im Druck Gestalt.


>> Druck wär dann mehrfachdeutig - Fortschrittsdruck, Pressedruck (= gedruckt)bzw. Druck der Presse (= Einfluss) ...

Was meinste?

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1538
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lb Rhea_Gift,

danke für Deinen Eintrag. Deinen ersten Vorschlag kann ich nicht übernehmen, weil die Aussage darauf hinweisen sollte, daß von der "alten" Zeitung mit echtem journalistischem Inhalt nur noch Aufmacher und Reißer übrigbleiben. Das kommt in Deiner Version nicht recht rüber.

Dein 2. Vorschlag ist interessant. Ich würde evtl. so

Das Richtige verliert durch Druck Gestalt.

übernehmen. Was meinst Du dazu?

LG W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
Von Zeitung bleiben Aufmacher und Reißer.

Lieber Walther, hier würde ich

quote:
Von Zeitung bleiben bunte Bilder, Reißer.

vorschlagen, das flutscht metrisch besser. Dein Sonett gefällt mir ansonsten trotz des leicht pessimistischen Inhalts sehr gut.

Liebe Grüße

Herbert



__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Walther,

"durch Druck" ist besser Da geb ich dir recht - und immer noch mehrfachdeutig...

Zeimal Doppelpunkt auch blöd - daher lass das "von Zeitung", auch wenn mir das "der" (von der Zeitung) dann fehlt... hab aber keine bessere Idee. HHs Vorschlag finde ich auch gut - da Reißer und Aufmacher auch fast das Gleiche sind... bunte Bilder bringt die BILD noch mit rein und eben - bunte Bildchen gucken, wen interessiert noch der Text...??

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1538
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lb Herbert, lb Rhea_Gift,

oben sind beide Vorschläge umgesetzt. Vielen Dank, der Text hat durch die Hinweise wirklich gewonnen.

LG W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!