Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
160 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Himmel küsst die Erde
Eingestellt am 10. 06. 2001 15:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Intonia
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2001

Werke: 85
Kommentare: 226
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der Himmel küsst die Erde
Durch einen grauen Tränenschleier
Ergiesst seinen fruchtbaren Quell
Mal sanft und zärtlich - ausdauernd
Mal mit geballter Kraft - verheerend

Der Himmel küsst die Erde
Mit goldenen Sonnenstrahlen
Schenkt belebende Energie
Mal wohlig warm - liebkosend
Mal glühend heiss - verzehrend

Der Himmel verwöhnt die Erde
So wie ich dich verwöhnen werde

__________________
"Liebe kostet nichts und ist doch das Teuerste auf der Welt."

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Kadra
Guest
Registriert: Not Yet

Und die Erde küsst den Himmel
Mit ihren Bergen und Tälern
Empfängt sie den Geist
Mal offen und weit – hingebungsvoll
Mal verwinkelt und tief - geheimnisvoll


----------

Kadra


Bearbeiten/Löschen    


Intonia
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2001

Werke: 85
Kommentare: 226
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Und die Erde küsst den Himmel
Mit ihren Boten der Lüfte
Begrüsst sie den Tag
Mal adlergleich - hochschwingend
Mal lerchenhaft - lobsingend

__________________
"Liebe kostet nichts und ist doch das Teuerste auf der Welt."

Bearbeiten/Löschen    


Eberhard
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2001

Werke: 76
Kommentare: 306
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eberhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo ihr 2

das wird ja ein Fortsetzungswerk

Doch ich lass das mal die Viritousen machen, die können das besser...Ihr seit wirklich gut
__________________
Simply Eb!

Bearbeiten/Löschen    


Kadra
Guest
Registriert: Not Yet

hey, du wechselst die Perspektive, das war nicht abgemacht ;)

Und der Himmel küsst die Erde
Durch den Schein seiner Monde
verwandelt er die Nacht
was im Dunkel war - erleuchtet
was in Aufruhr war - besänftigt

-------
Kadra

Bearbeiten/Löschen    


Intonia
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2001

Werke: 85
Kommentare: 226
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
zwei links - zwei rechts - eine fallenlassen

Liebe Kadra,
vereinbart war ja nichts, deshalb hielt ich mich an die Vorgabe. Übrigens freue ich mich sehr, dass Dich mein Gedicht zum Weiterdichten inspiriert hat. Ich habe mal zusammengefasst, wie es bis hierher aussehen könnte:

Und die Erde küsst den Himmel
Mit ihren Bergen und Tälern
Empfängt sie den Geist
Mal offen und weit – hingebungsvoll
Mal verwinkelt und tief - geheimnisvoll

Und die Erde küsst den Himmel
Mit ihren Boten der Lüfte
Begrüsst sie den Tag
Mal adlergleich - hochschwingend
Mal lerchenhaft - lobsingend

Und die Erde streichelt den Himmel,
wie Aphrodite ihren stolzen Schimmel.

Und der Himmel küsst die Erde
Durch den Schein seiner Monde
verwandelt er die Nacht
was im Dunkel war - erleuchtet
was in Aufruhr war - besänftigt

Und der Himmel küsst die Erde,
Durch das Wunder seiner Unendlichkeit
macht er die Zeit zeitlos.
Was scheinbar ruht - bewegt sich
Was totgeglaubt - erregt sich


Liebe Grüsse
Intonia
__________________
"Liebe kostet nichts und ist doch das Teuerste auf der Welt."

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!