Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
67 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Irrtum ist männlich
Eingestellt am 29. 07. 2004 10:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
MacKeith
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 75
Kommentare: 111
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MacKeith eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der Irrtum ist männlich und weils grad wieder Sommer ist

Lügen haben lange Beine

Kurzes Röckchen, lange Beine,
Und kein Höschen trägt die Kleine,
Sie glaubt, daß sie allein es weiß,
Das zu wissen macht sie heiss.

Was würd sie denken, wenn ichs wüsste?
Sie einfach auf den Hintern küsste?
Ich möchte wissen, wie sie schaute,
Wenn ich mich das zu machen traute:

Frech an ihrem Röckchen züpfte,
Geschwind mit einem Stöckchen lüpfte,
Am Kopf die Haare trägt sie braun,
Was würd ich seh’n beim Drunterschau’n?

Vielleicht sind die da blond gefärbt?
Oder blank und sonn’gegerbt?
Wie sie ihre Beine spreizt,
So gar nicht mit den Reizen geizt.

So ne Frau, oh welche Wonne,
Ich würd ihr zeigen meine Sonne,
Bemalen sie mit meinem Pinsel,
Bis sie juchzt im Lustgegrinsel.

Ach, was würd ich sie verwöhnen,
Bis sie käm mit lautem Stöhnen.
Da schau, sie gibt den Blick jetzt frei!
Auf sie jetzt! Und kein Geschrei,
Dass sowas es noch geben kann -
Oh verdammt! Sie ist ein Mann!

__________________
es ist alles gesagt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!