Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
279 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Der Kamembär
Eingestellt am 07. 06. 2002 08:03


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Kamembär


Ich traf, schon lange ist es her,
in einem Wald den Kamembär.

Sehr dunkel war es in dem Wald,
und herbstlich feucht, und herbstlich kalt.

Der Kamembär war alt und stark,
er trank stets Milch und aß stets Quark.

Er sprach: "Ich bin der Kamembär --
doch wer bist du? Wo kommst du her?"

"Ich bin der Bernd, bin aus der Stadt,
bin hungrig, müde, schwach und matt."

Der Bär sprach: "Hungrig bin ich auch,
leer ist mein Mund, leer ist mein Bauch."

Er sprach: "Gibst du mir Quark, belohn ich
dich gut, mit einer Tatze Honig."

Ich nahm den Honig, er den Quark,
er ist verschwunden, ich bin stark.

Ich denke, lange ist's zwar her,
noch häufig an den Kamembär.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mc poetry
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2001

Werke: 169
Kommentare: 722
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mc poetry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hervorragend, bernd:

Der Kamembär,
das Herz nicht schwer,
will sein Leben versüßen,
begibt sich auf den Füßen
auf den Weg um zu begehren
die lecker Preiselbären.


ciao, michael

Bearbeiten/Löschen    


Archäopterix
???
Registriert: Apr 2001

Werke: 1
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Bernd,

wie immer ist es ein Vergnügen deinen Text zu lesen.
Ich gehe weiter in einen honigversüßten Tag.

LG
Archäopterix
__________________
aus dem Ei geschlüpft um an der Herausforderung zu wachsen

Bearbeiten/Löschen    


dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Bärnd ;o)

Irgendwie haben Bären in Gedichten ja tatsächlich etwas faszinierendes. Vor allem. wenn sie so pointiert verwendet werden wie in Deinem Werk!


Viele Grüße
David

P.S.: Ich hatte auch mal ein Ähnliches Erlebnis...


Ich traf auch mal einen Kamenbär
der war zwar groß und auch sehr schwer
doch ich war hunrig, wollt' ihn packen
und kurzerhand schnell überbacken.

Der Bär jedoch, der sagte stur,
das sei doch gegen die Natur
weil normalerweise ER MICH frißt
weshalb mein Plan wohl Käse ist.

__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!