Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
143 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Kindheit Unschuld
Eingestellt am 02. 11. 2008 17:13


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Seeschlacht

Sie st├╝rzen die Leichen von Schiffen ins Wasser,
die Kugeln zerfetzen auf Planken die Leiber,
dann schieben Matrosen Versehrte noch lebend
in w├Ą├črige Gr├Ąber, um Platz sich zu schaffen
f├╝r weiteres K├Ąmpfen, dem Entern zuliebe,
dem Mythos ergeben vernichten sie Leben.

Er schwingt sich an Seilen auf andere Schiffe,
das Messer packt er mit den Z├Ąhnen ganz sicher,
jetzt fliegt er heran an den grimmigen Gegner,
die Klinge voran schlitzt er gnadenlos Kehlen,
erschl├Ągt dann im Blutrausch den feindlichen Captain,
sie hei├čen die eigene Flagge zum Zeichen

des Sieges. Der Knabe erh├Ąlt den erw├╝nschten,
verhie├čenen Ruhm f├╝r die grausamen Taten,
die seine Konsole allein ihm erm├Âglicht,
verbringt er doch einsam die Tage im Rollstuhl.

__________________
┬ę herberth - all rights reserved


Version vom 02. 11. 2008 17:13
Version vom 02. 11. 2008 19:56
Version vom 05. 11. 2008 20:52

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Inu
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Aussage kommt klar her├╝ber. Handwerklich und vom Klang her finde ich es auch ziemlich ok.


Nur: sie hissen die Flaggen

Gru├č
Inu

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Inu,

vielen Dank f├╝r die lobenden Worte und die Wertung.

Ich muss Dir partiell widersprechen: Nach meinem Spracherwerb gilt: Fahnen werden gehisst, Flaggen gehei├čt. (Im Netz werden als Synonyme zu "die Fahne hissen" angegeben: die Flagge setzen, die Flagge hei├čen, flaggen, die Flagge aufziehen, die Fahne setzen, die Flagge hissen, die Fahne hochziehen, hochziehen, die Fahne hei├čen, die Fahne aufziehen, die Flagge hochziehen). Ich werde es also dabei belassen, wenn Du erlaubst. Allerdings werde ich "ss" zu "├č" ausbessern. Insofern hast Du den Finger doch auf die Wunde gelegt .

Liebe Gr├╝├če

Herbert
__________________
┬ę herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Iphi
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo HerbertH,

Der zw├Âlfsilbige Rhythmus l├Ąsst sich gut lesen und zieht mich in das Tempo dieses irrwitzigen Computerspieles.

was ich verbesserungsw├╝rdig finde:

'sie hei├čen die eigene Flagge zum Zeichen

des Sieges. Der Knabe erh├Ąlt den erw├╝nschten,
verhei├čenen Ruhm f├╝r die grausamen Taten,'

zweimal dieses Wort so dicht beieinander reibt sich in meiner Lesart: 'versprochenen Ruhm'?

Und:
'Doch einsam verbringt er die Tage im Rollstuhl.'

Da h├Ątte ich statt 'Doch' besser ein 'So einsam ...', weil das 'doch' in diesem Falle wie eine Rechtfertigung daherkommt.

├ťber die letzte Zeile habe ich mir Gedanken gemacht: Ein Knabe im Rollstuhl, der sich mit der Konsole ins bewegte Leben spielt, das ist f├╝r mich nachvollziehbar. Eher unverst├Ąndlich sind mir die gesunden Knaben, die laufen, springen und klettern k├Ânnten und dennoch aus der Realit├Ąt fliehen.

Lieben Gruss und herzlich danke f├╝r die Bewertung meines Gedichtes,
Iphi

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Herbert,

der ├╝berwiegende Teil des Gedichtes gef├Ąllt mir super ... nur die letzte Strophe verdirbt einiges. Der Wechsel vom Piratendasein zum Rollstuhl erscheint nicht nachvollziehbar. Ich versuche mal eine Alternative:

des Sieges. Der Knabe erh├Ąlt den erw├╝nschten,
verhie├čenen Ruhm f├╝r die grausamen Taten,
die seine Konsole ihm fraglos erm├Âglicht.
- einsam verbringt er die Tage im Rollstuhl.

Dann k├Ânntest du m. E. in der Vorstrophe die Flagge ruhig "hissen."

Ist vielleicht noch nicht das Gelbe vom Ei, aber eine ├ťberlegung wert, oder?

Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Leise Wege, liebe Iphi, und liebe Heidrun,

da Ihr Euch alle mit dem hei├čen Thema "hei├čen/verhei├čenen" besch├Ąftigt habt, habe ich den Vorschlag "hei├čen/verhie├čenen"
gerne aufgegriffen. Ich empfinde die zweifache, allerdings deutlich im Sinne unterschiedliche Nennung als reizvoll, der Echoeffekt ist mir wichtig.

Den Vorschlag mit der letzten Zeile habe ich nicht umgesetzt, weil er vom Metrum nicht passt. Durch das durchgehaltene Metrum wirkt die inhaltliche Pointe der letzten beiden Verse f├╝r mich nur umso st├Ąrker.

Vielen Dank f├╝r Euer Lesen und die Vorschl├Ąge

Liebe Gr├╝├če

Herbert
__________________
┬ę herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

PS: Die letzte Zeile habe ich jetzt umgestellt. Danke f├╝r den Hinweis, dass man dort nochmal nachbessern sollte.

Liebe Gr├╝├če

Herbert
__________________
┬ę herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!