Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
159 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Klingelstreich
Eingestellt am 13. 07. 2010 19:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Topfpflanze
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jun 2010

Werke: 24
Kommentare: 52
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Topfpflanze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Klingelstreich

Gestern Nacht an meiner T├╝r,
ein Klingelstreich.
Bin aufgeschreckt, hochgesprungen,
ade Kuscheldecke.
M├╝de Augen und hohles Kreuz,
Stolperfalle.
Hochgestemmt im Schlafanzug,
H├Ârer abgenommen.
Fragend stand ich am Sprachrohr,
allein.



----------------------------------
Version 2:


Der Klingelstreich



Es geschah gestern Nacht.

Mitten in der Traumphase,
klingelte es an meiner T├╝r.

Ich stand auf.
Nein, ich sprang hoch.

"Gerade eben war┬┤s noch warm,
jetzt schlottern mir die Glieder."

Mit m├╝den,
zugeschwollenen Augen,
stemmte ich mich hoch
und stolperte sogleich.

Fluchend taumelte ich
zum Ursprung allen ├ťbels.

Ich nahm den H├Ârer ab
und fragte schlaftrunken,
wer denn st├Âren mag.

Nun stand ich hier
allein am Sprachrohr.

Toller Traum.


__________________
"Eigennutz ist die Klippe, an der jede Freundschaft zerschellt."

Version vom 13. 07. 2010 19:49
Version vom 13. 07. 2010 21:03
Version vom 13. 07. 2010 21:21
Version vom 13. 07. 2010 21:52

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1034
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Topfpflanze,

wer kennt sie nicht diese Klingelstreiche.
Formal ist mir das Ganze etwas zu beschreibend, au├čerdem fehlt mir das Besondere sowohl inhaltlich wie auch sprachlich, wobei das Sprachrohr zumindest altert├╝mlich aus der Reihe tanzt (l├Ąchel).
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die erste Version (im aktuellen Fenster) ist um L├Ą├Ą├Ą├Ąngen besser, das zweite ist zu prosa-nah und wirkt (auch wegen des distanziertenden Tones) langweilig, wie "k├╝nstlich aus einer Banalit├Ąt eine Story gebaut". Um aus etwas so Banalem etwas Interessantes zu machen, muss der Moment vor allem f├╝hlbar gemacht werden und das ist bei Version eins passiert.

Was nur ├╝ber einen Geanken-Umweg passt, sind Streich an der HAUST├ťR und H├ľRER ABHEBEN / SPRACHROHR. Ich wei├č, es gibt solche Gegensprechanlagen, aber es h├Ârt sich f├╝r mein Empfinden doch zu sehr nach Telefon an.
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dal├Ąsst (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 849
Kommentare: 4769
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Topfpflanze,
die zweite Version w├Ąre eine als Gedicht gesetzte kurze Geschichte.
Die erste Version gef├Ąllt mir bis auf eine Kleinigkeit gut.
Ich w├╝rde "aufgestanden" weglassen oder mit aufgefahren auswechseln. Aufstehen ist zu langsam f├╝r ein Erschrecken.
Das Sprachrohr st├Ârt mich nicht so sehr, weil ich das als ironisch empfinde...
Herzliche Gr├╝├če
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Topfpflanze,

mir gef├Ąllt die erste Version. Bei Klingelstreich (2. Zeile) fehlt ein "l".

quote:
Bin aufgestanden, hochgesprungen,

Karl hat Recht. Das k├Ânntest du vielleicht durch einen kleinen Austausch ├Ąndern:

Bin hochgeschreckt, aufgesprungen

Lieben Gru├č,
Estrella
__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1034
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Bibi,

die zweite Version ist schon etwas dichter, verharrt aber immer noch in der Szenenbeschreibung. Mir fehlt eine ├╝bertragene Aussage, oder eine st├Ąrkere Pointe.

Damit ich nicht nur mosere hier ein Versuch dazu von mir:

Klingelstreich


Gestern Nacht ein L├Ąuten.
Ade Kuscheldecke,
hochgeschreckt,
zum Handy gestolpert,
aber es war die T├╝rglocke.

Solltest du es sein.
Ich greife zum Sprachrohr
des Haustelefons,
aber am anderen Ende
nur Kinderkichern

LG
Manfred


Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!