Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
297 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Krieg
Eingestellt am 13. 02. 2003 21:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Krieg
ist eine
dreckige Hure
mein Kind
Ihre Freier
die Hurensöhne
dieser Welt
Gier erigiert sie
und Blut
ist das Viagra
ihrer Herzen
Der Krieg
ist eine
dreckige Hure
mein Kind

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


unbekannt2581
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 0
Kommentare: 65535
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

gut dargestellt, sehr gut sogar.
Aber es fehlt die Variante der armen Socken, die ausführende sein werden, Kanonenfutter. Und die leidtragende
"zivile Bevölkerung".

Dein Gedicht spricht aber trotzdem aus der Seele, danke Otto.

mikel

Bearbeiten/Löschen    


Holger
Guest
Registriert: Not Yet

Mein Respekt....

... Otto, für den Versuch.
Eigentlich müsste es in derzeitigen Situation zur Schreibaufgabe gemacht werden, damit möglichst viele dieser Gedanken zusammenfliessen können.
Allerdings bin ich mir auch klar, dass wir nicht genügend Worte haben werden, um das Thema zu erschlagen.
Wir stehen vor der Frage, was ein Gedicht kann.
Und es geht mir selbsr so, dass ich diesen Stoff nicht wirklich aufzugreifen wage.
Mikel hat sicher recht, wenn es gerade hier immer etwas zu ergänzen gibt. Aber schon der Ansatz, das Herangehen ist alle Achtung wert.

Beste Grüße
Holger

PS @ Mikel: Danke für die Wünsche

Bearbeiten/Löschen    


stemo
???
Registriert: Dec 2000

Werke: 64
Kommentare: 257
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Der Krieg

Wer spricht denn da? Der Vater mit seinem Sohn? Die Mutter mit ihrer Tochter? Besonders originell ist der Kriegsvergleich mit der "dreckigen Hure" nicht gerade. Wird er besser, indem du ihn zweimal wiederholst? Leider finde ich in Deinem gerechtfertigten Wutausbruch nicht die Bilder, die mir das Ungeheuerliche unseres Zeitgeschehens, die Hetze, die Rhetorik, die Fratze der Macht vor Augen führen.
Gruss! stemo
__________________
stemo

Bearbeiten/Löschen    


Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zusatz........

Der Krieg
ist eine
dreckige Hure
mein Kind
Ihr Zuhälter
der Stadthalter
des Todes
Die Leichen
und Heimatlosen
die Kollateralschäden
ihre grausamen Seelen
Der Krieg
ist eine
dreckige Hure
mein Kind

Danke......Für eure positiven und kritischen Kommentare...Gruß Otto

Bearbeiten/Löschen    


Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

es heißt natürlich Statthalter und
ihrer grausamen Seelen...

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!