Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
250 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Kummerkasten
Eingestellt am 01. 12. 2009 20:16


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Kummerkasten

In Vaters Kummerkasten lie├č ich meine Sorgen,
vier Zettel schrieb ich f├╝r die gr├Â├čten Eselei'n,
zwei Zettel f├╝r die Schnitzer in die Schulbank-Reih'n,
ein Zettel durft' hinein f├╝r Feigheit vor dem Morgen.

Der Zettelkasten wuchs mit meinen Zentimetern,
entsch├Ąrfte wirksam meiner Trauer rauhe Kerben,
und meine Ängste wrang ich dort hinein zum Sterben.
So unterschlug ich meinen Liebsten z├Ąhes Zetern.

Doch leider war der Kasten gestern ├╝bervoll,
und keinen Zettel wollt' der Quader f├╝r mich fassen.
Das machte mich - und darauf ich die Umwelt - toll!

Ich riss heraus der alten Zettel graue Massen.
Doch als kein Ende fand, was da an Kummer quoll,
da mu├čt' ich mich auf mich, ja, auf mich selbst verlassen.




__________________
┬ę herberth - all rights reserved


Version vom 01. 12. 2009 20:16

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Maren,

fein, dass Dir der Inhalt gef├Ąllt.


Und die Form? Gefallen Dir sechshebige Verse nicht so ganz oder ist es die Form des Sonetts?

Ich gehe mal davon aus, dass zumindest keine Formfehler vorliegen Zu schlimm kann es ja nicht sein, bei der guten Wertung :erleichtert:

Danke f├╝rs Lesen und Kommentieren!

Liebe Gr├╝├če

Herbert
__________________
┬ę herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Herbert,

Es steckt so viel in diesem Text, dass ich ihn einfach ein wenig auseinander nehmen m├Âchte - gedanklich:

quote:
In Vaters Kummerkasten lie├č ich meine Sorgen,
vier Zettel schrieb ich f├╝r die gr├Â├čten Eselei'n,
zwei Zettel f├╝r die Schnitzer in die Schulbank-Reih'n,
ein Zettel durft' hinein f├╝r Feigheit vor dem Morgen.

Ein Ort, der die kleinen S├╝nden aufnimmt, welch ein befreiendes Gef├╝hl.

quote:
Der Zettelkasten wuchs mit meinen Zentimetern,
entsch├Ąrfte wirksam meiner Trauer rauhe Kerben,
und meine Ängste wrang ich dort hinein zum Sterben.
So unterschlug ich meinen Liebsten z├Ąhes Zetern.

Die Sorgen und Ängste wurden auch mit hineingesteckt, in diesen Kasten. Die Liebsten blieben dadurch von der Pein verschont.

quote:
Doch leider war der Kasten gestern ├╝bervoll,
und keinen Zettel wollt' der Quader f├╝r mich fassen.
Das machte mich - und darauf ich die Umwelt - toll!

Ich riss heraus der alten Zettel graue Massen.
Doch als kein Ende fand, was da an Kummer quoll,
da mu├čt' ich mich auf mich, ja, auf mich selbst verlassen.
Was f├╝r ein ern├╝chterndes, entt├Ąuschendes Gef├╝hl, die ganzen Zettel des gro├čen Kummers, ├╝ber lange Zeit, ungelesen zu wissen. Doch, dann die Erkenntnis, dass nur das Auf-sich-selbst-verlassen wirklich helfen kann.

Nachdenklichen Gru├č,
Estrella

__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


21 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!