Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
259 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Kunstfurzer (Audio)
Eingestellt am 18. 01. 2011 10:34


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
hans beislschmidt
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Dec 2010

Werke: 4
Kommentare: 27
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um hans beislschmidt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Kunstfurzer (Audio)

Jean Le Pet betritt die B├╝hne.
Der Kunstfurzer ist weltbekannt.
Knapp zwei Meter gro├č, ein H├╝ne,
sein Publikum, es lauscht gebannt.

Jean schickt die Ouvert├╝re los,
im Odeur der schlimmsten Sorte
und wechselt schnell und grandios
zu den Streichern mezzoforte.

Getragen von den eignen L├╝ften -
so lauscht im Nebel von Methan,
Publikum ÔÇô es schwelgt in D├╝ften,
zum Schluss h├Ąlt er ein Streichholz dran.

Und dann, mit einem Feuersto├č,
man h├Ârt der Menschen Schreie,
quer durch den Saal ein Furzgeschoss,
Le Pet fliegt in die letzte Reihe.

nur gesprochen von Hans Beislschmidt

einfach bei Rezitation klicken - den Rest erledigt der Media Player

Rezitation:
__________________
Kunst braucht Freiheit

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Wittgenstein
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 57
Kommentare: 242
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wittgenstein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Hans,

das gef├Ąllt mir gut.

Dein Gedicht ist kurz und pointiert,
Dein Vortrag professionell.

Herzliche Gr├╝├če
Wittgenstein
__________________
Wittgenstein

Bearbeiten/Löschen    


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

Oh, ja, das ist eine ├Ąu├čerst deftige, jedoch gute Satire
auf den ganzen Kunstrummel, die selbsternannten Gr├Â├čen
und auf das Publikum, das jeden Furz bereit ist zu verg├Âttern,
wobei es dem "K├╝nstler" nat├╝rlich eine gewi├če Gr├Â├če nicht nur zugesteht, sondern diese durch sein Verhalten schafft.
Doch irgendwann, wenn der "K├╝nstler" zu hoch hinaus will,
nach noch mehr Licht verlangt, einen noch h├Âheren Flug
begehrt (herrlich das Streicholz, wobei ich beim Streichholz
gleichzeitig auch an die "Methan-Streicher" denken mu├č )
ja, wenn er zu hoch hinaus will, dann landet er meist in der letzten Reihe...Die Gunst ist launisch
So habe ich es verstanden, lieber Hans, auch wenn Du es vielleicht nicht so gemeint hast.

Was ist der K├╝nstler, k├Ânnte man sich da fragen.

Ein Furz
im Gunstuniversum
des Publikums

vom eignen Knall
berauscht

Mit herzlichen Gr├╝├čen, Pelikan

Bearbeiten/Löschen    


8 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!